Schüler restaurierten wieder die Märchenfiguren für den Bürgerpark

Erstmals in diesem Jahr ist die Nixe im Teich zu sehen. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Bürgerpark Pankow |

Pankow. Bis Anfang des Jahres werden sie wieder viele Pankower erfreuen: die Märchenfiguren im Bürgerpark.

In diesem Jahr gibt es allerdings einige Veränderungen. Die Figuren stehen nicht am Eingang, sondern erstmals auf der Wiese. Der für den Park zuständige Revierstützpunkt möchte ausprobieren, wie das bei den Parkbesuchern ankommt. Aufgearbeitet wurden die Figuren auch in diesem Jahr unter Anleitung des Pankower Künstlers Christian Badel von Kindern aus der Mal- und Bauwerkstatt der Pankower Jugendkunstschule und aus der Schule Eins der Pankower Früchtchen.

Die alten Märchenfiguren sind inzwischen sehr betagt. Eine Künstlerin hatte sie ursprünglich für den damaligen Pankower Weihnachtsmarkt als Aufsteller angefertigt. Seit den 70er-Jahren standen Hänsel, Gretel, die Bremer Stadtmusikanten, Dornröschen und andere Figuren dort als Dekoration. Am Ende jedes Jahres sind sie für den nächsten Weihnachtsmarkt eingelagert worden.

Seitdem es den Weihnachtsmarkt nicht mehr gibt, sind die Figuren als Farbtupfer im Bürgerpark zu sehen. Weil sie leider auch immer wieder Opfer von Vandalismus wurden, sind sie in den vergangenen Jahren immer wieder unter Christian Badels Anleitung von Kinder aufgearbeitet worden. Aber nicht nur das: Der Künstler regte die Kinder auch immer wieder an, neue Figuren anzufertigen. In diesem Jahr sind als neue Figuren zum Beispiel die „Nixe im Teich“ und „Brüderchen und Schwesterchen“ zu sehen. Die Figuren sind von den Mitarbeitern des Revierstützpunktes mit Tannengrün eingerahmt und wie in einem Märchenwald aufgestellt worden. BW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.