Übersichtlicher Atlas informiert über zahlreiche Angebote

Stefanie Gronau, Sascha Hilliger, der Vorsitzende des Vereins Pro Prenzlauer Berg, Dominik Schmidt und Torsten Kühne stellen den neuen Kulturatlas vor. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Für alle, denen das Kulturangebot im Bezirk inzwischen zu unübersichtlich geworden ist, gibt es endlich eine Orientierungshilfe: den "Kulturatlas 2014/15 für Pankow, Weißensee und Prenzlauer Berg".

Diese neue Publikation wurde in Kooperation von Bezirksamt, dem Tourismusverein "Pro Prenzlauer Berg", dem Projekt TIC Kultur- und Tourismusmarketing Berlin-Pankow und der Agentur In Touch herausgegeben. "Wir stellten in unserer Agentur in den vergangenen Jahren fest, dass es immer wieder Veranstaltungsorte und Kulturangebote im Bezirk gibt, die wir selbst noch nicht entdeckt hatten", sagt Dominik Schmidt von In Touch. "Da kam uns die Idee, einfach mal alle uns bisher bekannten Kulturangebote und Veranstaltungsorte in einem Kulturatlas vorzustellen."

"Im Bezirksamt hatten wir auch schon seit geraumer Zeit die Idee, solch eine Übersicht herauszugeben", sagt Kulturstadtrat Dr. Torsten Kühne (CDU). "Allerdings fehlten uns bisher die personellen und finanziellen Ressourcen dafür. Deshalb stieß die Idee von In Touch bei uns auf offene Ohren." Gemeinsam wurde in den zurückliegenden Monaten mit Unterstützung des TIC nicht nur eine Übersicht erarbeitet, es wurden auch Geldgeber akquiriert. Diese ermöglichen es, dass der Kulturatlas in einer Startauflage von 10 000 Exemplaren gedruckt und kostenlos verteilt werden kann.

"Schön ist, dass in diesem Kulturatlas die ganze Vielfalt der Kultur im Bezirk präsentiert wird", sagt Kühne. "Vorgestellt werden Angebote aus 13 Pankower Ortsteilen. Wir haben Galerien, Theater, Heimatvereine, Kinos, Bibliotheken und vieles andere mehr im Bezirk." Diese Angebote werden übersichtlich auf 40 Seiten aufgelistet. Neben einer Kurzbeschreibung des Orts, Projektes oder Vereins finden sich natürlich Öffnungszeiten, Ansprechpartner und Kontaktdaten im Kulturatlas. Für Dominik Schmidt ist klar: "Dieser erste Kulturatlas für Pankow ist nur ein Anfang. Er ist garantiert nicht vollständig, und es fehlen noch einige Einrichtungen und Angebote. Wir planen aber, künftig jedes Jahr einen Kulturatlas herauszugeben. Der im nächsten Jahr wird sicher noch umfangreicher."

Stefanie Gronau, die Leiterin des TIC Tourist Information Center, freut sich über den Atlas: "Wir haben in unserer Arbeit festgestellt, dass Kultur für Touristen, aber auch für alle anderen ein wichtiges Thema ist. Deshalb weisen wir auf unserer Homepage auch ausführlich auf Kulturveranstaltungen im Bezirk hin. Wenn jetzt jemand kommt und fragt, was er heute unternehmen kann, können wir ihm den Kulturatlas in die Hand drücken."

Erhältlich ist der Kulturatlas ab sofort unter anderem im TIC in der Kulturbrauerei in der Schönhauser Allee 36, im Rathaus Pankow in der Breiten Straße 24A-26 sowie in zahlreichen Kultureinrichtungen des Bezirks.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.