Trauer um Dieter Stenger: Politisches Urgestein gestorben

Dieter Stenger. Foto: CDU-Fraktion (Foto: CDU-Fraktion)
Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) trauert um Dieter Stenger. Der CDU-Politiker verstarb im Alter von 78 Jahren.

In bewegenden Worten erinnerte zu Beginn der vergangenen BVV-Sitzung Vorsteher Michael van der Meer (Die Linke) an Stengers Wirken für den Bezirk. Beide waren seit 1990 in der BVV Prenzlauer Berg, dann der Pankower. Dieter Stengers fachliche Kompetenz und sein von Fairness geprägtes Wesen brachten ihm fraktionsübergreifend Respekt ein.

„Dieter Stenger war seit der ersten freien Kommunalwahl 1990 bis 2016 Bezirksverordneter“, heißt es im Nachruf der CDU-Fraktion. „Er war viele Jahre Vorsitzender der CDU-Fraktion und hat die Politik des Bezirks Prenzlauer Berg und später Pankows entscheidend geprägt.“ Als Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses, als Mitglied des Hauptausschusses und des Kinder- und Jugendhilfeausschusses hat er sich über Parteigrenzen hinweg für das Wohl der Menschen im Bezirk eingesetzt.

„Seine Arbeit war von Geradlinigkeit und Beharrlichkeit geprägt“, erklärt CDU-Fraktionschef Johannes Kraft. „Er hat anderen immer wieder den Spiegel vorgehalten, wenn sie von eigenen Beschlüssen abwichen. Und er hat uns alle durch seine humorvolle und sympathische Art, politische Diskurse zu führen, mit guten Argumenten, Wortwitz und Empathie bereichert." BW Dieter Stenger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.