Bürger können bei Planung für die Jahre 2017 bis 2019 mitreden

Pankow. Bei der bezirklichen Investitionsplanung für die Jahre 2017 bis 2019 können Pankower bis zum 2. Januar mitreden. Jeder Bezirk hat im Rahmen der Mittel, die er vom Land Berlin bekommt, die Möglichkeit, einen Teil eigenverantwortlich für kleinere Bauinvestitionen zu verwenden. Das Bezirksamt ermöglicht nun Bürgern, ihre Vorschläge und Anregungen für Bauprojekte einzureichen. Während die Maßnahmen für 2015 und 2016 bereits feststehen, lassen sich die Ausgaben für die Jahre 2017 bis 2019 noch beeinflussen.

Vorgeschlagen werden können Baumaßnahmen im Hochbau, Tiefbau sowie Garten- und Landschaftsbau. Für 2017 stehen noch 648.000 Euro zur Verfügung, die bisher nicht zweckgebunden sind. 2018 stehen weitere 366.000 Euro und 2019 sogar 1,757 Millionen Euro bereit. Zu Investitionsmaßnahmen, die finanziert werden können, gehören allerdings keine Reparaturarbeiten wie zum Beispiel Ausbesserungen an Straßen und Gehwegen oder Gebäudeinstandsetzungen oder Grünpflegemaßnahmen.

Informationen zur Bürgerbeteiligung sowie bereits vorliegende Investitionsplanungen finden sich im Internet auf www.berlin.de/pankow. Vorschläge zur Investitionsplanung können Bürger an die E-Mail-Adresse i-planung@ba-pankow.verwalt-berlin.de senden. Vorschläge sollen bis zum 2. Januar eingereicht werden, damit sie in die weitere Diskussion zur Investitionsplanung einfließen können. Die Bezirksverordnetenversammlung Pankow wird am 18. Februar endgültig über die Investitionsplanung entscheiden.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.