CDU-Kreisverband verzeichnet Mitgliederzuwachs

Pankow. Der Kreisverband der CDU hat auf einem Parteitag seinen Vorstand neu gewählt. Alter und neuer Vorsitzender ist Gottfried Ludewig.

Als Stellvertreter stehen ihm Sebastian Bergmann, Johannes Kraft und Stephan Lenz zur Seite. Der CDU-Kreisverband Pankow ist der größte östlich des Brandenburger Tors. Das besondere bei Wahlen ist, dass in Pankow alle Mitglieder stimmberechtigt sind (Mitgliederprinzip), und nicht nur Delegierte, wie in fast allen anderen Berliner Kreisverbänden. Rückblickend auf die zwei Jahre seit der vergangenen Wahl sagt Gottfried Ludewig: "Besonders freue ich mich, dass wir überdurchschnittlich viele Neumitglieder für die Pankower CDU gewinnen konnten. Ein Wachstum von über 100 Mitgliedern in zwei Jahren zeigt, dass das Mitgliederprinzip und die Einladung zum Mitmachen für Politik begeistern können."

Weiterhin verabschiedete der Kreisparteitag das Papier "Wachsende Metropole Berlin - Pankow als Vorbild". Darin fordern die Mitglieder unter anderem, dass das Personal in den Bezirksverwaltungen um 1200 Stellen berlinweit erhöht wird. Davon sollen mindestens 140 Stellen auf Pankow entfallen.

Ziel sei es, dass die bürgernahen Dienstleistungen, insbesondere in Bürger- und Ordnungsämtern, im Grünflächen- und Infrastrukturbereich sowie in den Bildungseinrichtungen wieder ein zufriedenstellendes Niveau erreichen, so Ludewig. "Die Berliner haben Opfer gebracht und Belastungen ertragen. Der aktuelle Not- und Reparaturbetrieb in vielen Bereichen soll endlich der Vergangenheit angehören und durch einen vorbildlichen Dienstleistungsservice ersetzt werden", erklärt der CDU-Kreischef.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.