Vier Hallen werden wieder frei: Flüchtlinge ziehen in die neue Unterkunft an der Treskowstraße

Pankow. Dieser Tage werden vier Sporthallen im Bezirk, die in den vergangenen Monaten als Notunterkünfte für Flüchtlinge dienten, wieder frei.

Im gesamten Bezirk Pankow waren in den vergangenen Monaten neun Hallen zu Notunterkünften umfunktioniert worden. Dadurch gab es erhebliche Einschränkungen für den Schulsport. Auch etliche Vereine konnten die Hallen nicht mehr für ihr Training nutzen. Um die Hallen frei zu bekommen, beschloss der Senat, neue Unterkünfte für die Flüchtlinge zu errichten. Nun ist eine weitere im Bezirk fertig. Damit können die Sporthallen an der Smetanastraße und Woelckpromenade in Weißensee sowie an der Wichert- und Winsstraße in Prenzlauer Berg sukzessive freigezogen werden, so Bürgermeister Matthias Köhne (SPD).

Der Großteil der Bewohner zieht in die neue Gemeinschaftsunterkunft Treskowstraße 15/16 in Heinersdorf, die am 1. September eröffnete. Der Träger der neuen Flüchtlingsunterkunft ist das gemeinnützige Unionhilfswerk, das in anderen Bezirken bereits zwei Flüchtlingsunterkünfte betreibt. Die neue Gemeinschaftsunterkunft bietet Platz für 513 Personen. „Endlich können die geflüchteten Menschen in eine bessere Unterkunft umziehen, sodass die vier Pankower Sporthallen renoviert und in absehbarer Zeit wieder dem Schul- und Vereinssport zur Verfügung gestellt werden können“, so Köhne.

Sehr erfreulich sei auch, dass die geflüchteten Menschen, die mittlerweile zahlreiche Kontakte in die Nachbarschaft aufgebaut haben, in Pankow bleiben können. „Damit wird auch das großartige Engagement vieler Nachbarn gewürdigt, die mit ihrer Unterstützungsarbeit einen unschätzbaren Beitrag zur Integration leisten“, sagt der Bürgermeister. Der Freizug der weiteren als Notunterkünfte genutzten Sporthallen Malmöer Straße, Fritz-Reuter-Straße und Wackenbergstraße ist abhängig von der Fertigstellung der künftigen Gemeinschaftsunterkünfte auf der Elisabethaue und an der Siverstorpstraße. Nach jetzigem Stand werden diese nicht vor Oktober fertig.

Weitere Informationen zur neuen Flüchtlingsunterkunft in der Treskowstraße finden sich auf http://asurl.de/132a. BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.