Alle Bilder müssen für einen guten Zweck raus

Karin Nestler und Renee Kunz mit einigen Bildern, die bei der Benefiz-Vernissage verkauft werden sollen. (Foto: BW)

Pankow. Seit 15 Jahren veranstaltet Karin Nestler in ihren Geschäftsräumen Kunstausstellungen. Für die nächste hat sie sich etwas Besonderes einfallen lassen. In der Axa Generalvertretung an der Kissingenstraße 1a veranstaltet sie am 25. Oktober von 19 bis 23 Uhr eine Benefiz-Vernissage.

"Der Erlös geht komplett an das Kinderhospiz Sonnenhof", erklärt Nestler. Sie will vor allem Pankower Künstler fördern. Es gibt im Ortsteil nicht allzu viele Ausstellungmöglichkeiten für Bildende Künstler. Bislang hat Nestler 85 Ausstellungen organisiert. 60 Künstler nutzten bereits die Chance, zum Beispiel Jörg Schultz-Liebisch, Renee Kunz, Heinz Behling oder zuletzt Eva Sommer. "Die Bilder bleiben immer für etwa sechs Woche hängen", berichtet Karin Nestler. Kauft ein Besucher ein Bild, wird es mit einem roten Punkt markiert. Erst wenn die Ausstellung zu Ende ist, erhält der neue Eigentümer das Kunstwerk.

Jetzt gibt es also die Benefiz-Aktion. "Die ausgestellten Bilder können gekauft und sofort mitgenommen werden." Sind alle weg, ist die Ausstellung zu Ende. An diesem Abend werden auch gespendete Krimis und Kochbücher gegen einen geringen Obolus erhältlich sein.

Dass der Erlös der Benefiz-Vernissage an das Kinderhospiz geht, war für Karin Nestler rasch klar: "Dort wird, auch mit viel ehrenamtlichem Engagement eine beeindruckende Arbeit geleistet. Die möchte ich gemeinsam mit den Künstlern unterstützen."


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden