Anträge stellen bis Ende des Monats

Pankow. Das Bündnis für Wirtschaft und Arbeit sucht Projektvorschläge für eine Förderung aus dem Programm "Partnerschaft - Entwicklung - Beschäftigung" (PEB).

Gesucht werden partizipative, integrative und nachhaltige Projekte, erklärt Dr. Ute Waschkowitz, die Leiterin der Geschäftsstelle des Pankower Bündnisses. Willkommen sind neue Ideen, für lokale Partnerschaften und Beschäftigungsmöglichkeiten in Pankow. Wer eine Idee hat, kann ab 1. Januar 2013 bis zum 30. Juni 2015 eine Förderung aus dem Europäischen Sozialfonds erhalten. Insgesamt stehen 100 000 Euro für Projekte in Pankow zur Verfügung. Eine Kofinanzierung für die Umsetzung des betreffenden Projektes ist aus öffentlichen und privaten Mitteln zu erbringen. Gefördert werden unter anderem Projekte, die eine Integration von benachteiligten Personengruppen in den allgemeinen Arbeitsmarkt zum Ziel haben. Ebenfalls gefördert werden neue Beschäftigungsfelder, die den demografischen Wandel im Bezirk berücksichtigen. Auch Initiativen, die das lebenslange Lernen unterstützen haben eine Aussicht auf Förderung. Bewerben können sich ausschließlich gemeinnützige oder private Organisationen. Diese können ihre Projektideen bis zum 28. September der Geschäftsstelle zusenden. Dessen Postadresse: Bezirksamt Pankow von Berlin, Bündnis für Wirtschaft und Arbeit, Postfach 730 111, 13062 Berlin. Formulare für den Förderantrag können auf www.bbwa-berlin.de heruntergeladen werden.
Weitere Informationen gibt es bei Dr. Ute Waschkowitz unter 902 95 26 33.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden