Anwohner spendeten Bäume für den Eschengraben

Stadtrat Jens-Holger Kirchner setzte gemeinsam mit Anwohnern einen der Bäume am Eschengraben in das vorbereitete Erdloch. (Foto: BW)

Pankow. Neue Bäume pflanzten vor wenigen Tagen Anwohner gemeinsam mit Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) in der Straße Eschengraben.

In den zurückliegenden Jahren entstand in dieser Straße eine neue Häuserzeile. Gebaut wurden die sieben Mehrfamilienhäuser von Baugemeinschaften. Die Bewohner entschlossen sich nun, dem Bezirk Geld für Bäume zu spenden. Denn für den Gehweg, Straßenbäume und Straße vor den Häusern ist das Bezirksamt zuständig. Von den Spenden konnten insgesamt zwölf Bäume gekauft werden. "Da die in der Straße am Eschengraben gepflanzt werden, lag es nahe, dass wir dort auch Eschen pflanzen", sagt Kirchner. Er freue sich besonders, dass die Anwohner die Initiative ergriffen und für die neuen Bäume spendeten. Der Bezirk verfügt nur über ein begrenztes Budget für Baumpflanzungen. Gerade in den Ortsteilen Prenzlauer Berg und Pankow gibt es viele Lücken in den Baumreihen. Wegen diverser Schäden mussten in den vergangenen Jahren zahlreiche Straßenbäume gefällt werden. Deshalb ist das Bezirksamt auch über jede Spende dankbar. Kirchner: "Nur Dank des bürgerschaftlichen Engagements können wir zusätzliche neue Bäume pflanzen. Damit wird Pankow attraktiver und grüner."

Neben den zwölf Bäumen am Eschengraben konnte das Bezirksamt mit Hilfe von Spenden in der vergangenen Woche weitere vier Bäume in drei Straßen pflanzen - in der Dietzgen-, Cantian- und Stargarder Straße.

Des Weiteren standen dem Bezirksamt sogenannte Ausgleichmittel zur Verfügung. Diese haben Investoren zu zahlen, wenn sie für ihre Bauprojekte Freiflächen versiegeln. Aus diesen Ausgleichsmitteln konnten acht Eichen finanziert werden, die das Bezirksamt in der Wodanstraße pflanzte.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.