CDU im Pankower Nordosten fusioniert

Pankow. Die CDU Ortsverbände Buch sowie Karow/Blankenburg/Heinersdorf haben fusioniert.

"Unsere beiden Ortsverbände kooperierten bereits seit vielen Jahren", erklärt der Vorsitzende des fusionierten Ortsverbandes, Johannes Kraft. "Die Problemlagen in unseren lang gestreckten Ortsteilen sind sehr ähnlich. Deshalb entschlossen wir uns zu einem gemeinsamen Ortsverband zu fusionieren. So können wir unsere Kräfte gezielter und effektiver einsetzen."Der neue Ortsverband erstreckt sich über die gesamten Nordost-Pankower-Ortsteile - also von Heinersdorf über Blankenburg, Karow bis nach Buch. Ihm gehören über 100 Mitglieder an. Der bisherige Bucher Ortsverbandsvorsitzende Joachim Pollnow unterstützt den Vorsitzenden Johannes Kraft nun als dessen Stellvertreter.

Der fusionierte CDU-Ortsverband wird sich in seiner Arbeit auf Themen konzentrieren, die vielen Bürgern aus der Region unter den Nägeln brennen. Dazu zählt zum Beispiel die Verkehrssicherheit. Ein weiteres Thema ist der Neubau von Wohnungen. "Wir werden die Planungen und Entwicklungen aufmerksam verfolgen und uns bei Bedarf einmischen", so Kraft.

Ein weiteres Thema, das vor allem Eigenheimbesitzer interessiert: das steigende Grund- und Schichtenwasser in der Region. Zu diesem Thema organisiert der fusionierte Kreisverband für den 11. April eine erste Veranstaltung mit dem Verband Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN). Diese Veranstaltung unter dem Motto "Berlin säuft ab" findet um 18.30 Uhr in der Grundschule im Panketal an der Achillesstraße 31 statt.

Weitere Informationen gibt es auf www.kbh-cdupankow.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden