Das Bezirksamt sucht jetzt Interessenten für Altkleidercontainer

Pankow. Das Bezirksamt hat ein Interessenbekundungsverfahren für das Aufstellen von Altkleidersammelcontainer auf öffentlichem Straßenland gestartet. Bis zum 14. Februar können sich Organisationen und Unternehmen um einen oder mehrere Standorte beim Ordnungsamt bewerben.

Nach einem Beschluss des Bezirksamtes wird es künftig 20 offizielle Standorte für Altkleidersammelcontainer im öffentlichen Straßenland geben. Alle anderen Sammelcontainer müssen vom öffentlichen Straßenland entfernt werden. Der Grund für das härtere Durchgreifen der Behörden liegt in den zahlreichen Beschwerden von Bürgern in der Vergangenheit. In etlichen Straßen nahmen die Container überhand. Bis zu zehn Behälter "zierten" so manche Straße. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) forderte daher eine Bestandsaufnahme und ein geeignetes Verfahren zur Aufstellung von Sammelcontainern im öffentlichen Straßenland.

Die Bestandsaufnahme ergab im gesamten Bezirk 452 Orte mit Sammelcontainern ermittelt. An 377 Standorten stehen diese unerlaubt im öffentlichen Straßenland. Die übrigen Standorte sind private Flächen. Vor allem um gemeinnützigen Organisationen weiterhin das Sammeln von Alttextilien zu ermöglichen, beschloss das Bezirksamt, dass es nun 20 legale Standorte auf öffentlichem Straßenland in Pankow geben soll. Die potenziellen Nutzer können sich nun bewerben und erhalten bei Erfolg vom Bezirksamt die erforderlichen Genehmigungen, die laut Straßenverkehrsordnung und Straßengesetz nötig sind.

Eine Liste der Standorte gibt es auf http://asurl.de/8k9. Weitere Informationen gibt es beim Ordnungsamt in der Fröbelstraße 17, 902 95 62 48 sowie per E-Mail ordnungsamt@ba-pankow.verwalt-berlin.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.