Das Ende der Bauarbeiten in der Berliner Straße feiern

Froh über das Ende der Bauarbeiten ist Jens-Holger Kirchner (4.v.r.). Er freut sich auch, dass sich Akteure aus dem Kiez das Fest mit vorbereitet haben. (Foto: BW)

Pankow. Drei Jahre lang haben die Geschäftsleute und Anwohner rund um die Berliner Straße tapfer die Bauarbeiten ertragen. Nun ist das Chaos vorbei, und das soll am 25. und 26. August ausgiebig gefeiert werden.

Dazu haben sich zum ersten Mal drei Veranstalter, die sonst immer eigene Feste organisierten, unter dem Motto "Pankow feiert!" zusammengetan. Im Kiez zwischen der Berliner, Flora-, Wollank- und Breiten Straße wird an diesem Wochenende also richtig der Bär steppen. "Wir freuen uns riesig, dass die Bauarbeiten endlich ein Ende haben", sagt Stephanie Draack, die Vorsitzende der Interessengemeinschaft IG Alt-Pankow. "Deshalb werden fast alle Anlieger am 25. August ihre Geschäfte öffnen. Sowohl in als auch vor den Geschäften wird es viele Aktionen geben."Außerdem wird auf dem Parkplatz vor der früheren Zigarettenfabrik Garbáty eine Bühne aufgebaut. Auf der gibt es ab 14 Uhr ein buntes Programm. In einem Zelt können sich die Pankower eine Ausstellung mit historischen Aufnahmen der Berliner Straße anschauen.

Das Stadtteilzentrum Pankow wird auf dem Festgelände Spielaktionen für Kinder anbieten. Die Englisch-Schule an der Berliner Straße präsentiert auf der Bühne ein Theaterstück. Auf dem Gelände des Autohauses stellt sich das THW vor. Die Bibliothek in der Berliner Straße 120 wird an diesem Tag von 14 bis 18 Uhr geöffnet sein. Unter anderem stehen Lesungen, ein Bilderbuchkino sowie ein Buchbasar dort auf dem Programm. Gefeiert wird am 25. August auch in der angrenzenden Florastraße. Dort findet ab 12 Uhr das vierte Flora-Kiezfest statt. Bis 18 Uhr werden auch in dieser Straße fast alle Geschäfte, Cafés und Gaststätten geöffnet haben. Überall wird es spezielle Aktionen geben. Außerdem werden sich an Ständen Freizeitkünstler und Hobbyhandwerker aus dem Kiez präsentieren. "Die Besucher des Festes können erleben, wie lebendig und kreativ der Kiez ist", erklärt Kathrin Märker-Schwabe, die die Organisationsfäden für das Flora-Kiezfest in den Händen hält. Auf der Freifläche in der Florastraße 81 wird in diesem Jahr eine Bühne aufgebaut. Dort wird bis 22 Uhr ein buntes Programm geboten. Am 25. und 26. August veranstalten außerdem der Verein Für Pankow und die Agentur Stage Craft die 2. Mälzerei Konzerte. Auf dem Gelände des Wohnquartiers Alte Mälzerei an der Neuen Schönholzer Straße erwartet die Gäste am 25. August von 13 bis 22 Uhr ein Bühnenprogramm mit Jazz, Swing und Modenschau. Am 26. August wird für Kinder außerdem eine Inszenierung "Die Bremer Stadtmusikanten" nach Musik des Pankower Musikers und Komponisten Hartmut Bersing aufgeführt. Auch an diesem Tag erwartet die Gäste von 12 bis 20 Uhr ein Programm mit viel Musik für Jung und Alt. Des Weiteren öffnet auf dem Gelände der Alten Mälzerei an beiden Tagen ein Kunstmarkt.

Quasi als Klammer zwischen diesen drei Festorten im Kiez wird es am 25. August noch eine besondere Aktion der Tanzschule "Dock 11/Eden*****" geben. Von 13 bis 17 Uhr werden etwa 500 Kinder eine Tanzparade durchführen. Diese wird in der Breiten Straße 43 starten, am Anger vorbeiführen und durch die Neue Schönholzer, Flora- und Berliner Straße zurück zur Breiten Straße führen. An etlichen Orten, an denen die Parade haltmacht, treten Tanzgruppen auf.

Weitere Informationen gibt es auf www.pankow-feiert.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden