Ein Parkplatz ist nicht geplant

Pankow. Nach dem Artikel über das Grundstück in der Breiten Straße 35/35a, auf dem früher eine Kaufhalle stand, meldeten sich in der Redaktion Leser. Sie hätten gehört, dass hier ein Parkplatz entstehen solle. Die Berliner Woche fragte nach bei Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen). Er betont, dass es sich dabei um ein Gerücht handele. "Der Bauuntergrund ist so schlecht, dass erst umfangreiche Befestigungsmaßnahmen stattfinden müssten, um hier einen Parkplatz anzulegen. Außerdem müsste die Zufahrt geklärt werden." Das alles sei so kostenintensiv, dass es sich für eine Zwischennutzung der Fläche nicht lohnen würde. Aus baurechtlichen Gründen dürfte der Bezirk solch ein Vorhaben auch gar nicht genehmigen.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.