Galerie zeigt Kupferstiche und Linolschnitte

Thema "Faust": Galerist Joachim Pohl präsentiert unter anderem diese Arbeiten von Baldwin Zettl (vorn) und Fritz Cremer (rechts). (Foto: BW)

Pankow. Zum Jahresende zeigt die Galerie Pohl nach längerer Zeit wieder einmal eine konzeptionelle Ausstellung. Diesmal sind Kunstwerke rund um Goethes Meisterwerk "Faust" zu sehen.

2012 hatte Galerist Joachim Pohl zahlreiche Personalausstellungen mit Malern und Bildhauern organisiert, die alle eine Beziehung zu Pankow haben. Zum Jahresende nahm er sich vor, Grafiken zu zeigen. Dafür wählte er das Thema "Faust".Überraschend für die Ausstellungsbesucher wird sein, wie viele Künstler sich mit diesem Thema in Grafiken auseinandersetzten. Besonders beeindruckend ist eine Serie von Kupferstichen von Baldwin Zettl.

Er ist einer der wenigen deutschen Künstler, die diese Kunst wahrlich meisterhaft beherrschen. Aus der umfangreichen Serie des Künstlers zu Faust I zeigt Pohl 29 Arbeiten. Mit Faust II beschäftigte sich Dieter Goltzsche. Auch von ihm sind etliche Blätter zu sehen. Einige davon kolorierte er nachträglich.

Besonders beeindruckend sind Linolschnitte von Fritz Cremer. Diese fertigte er ausschließlich zur Walpurgisnacht an. In der Ausstellung sind des Weiteren Grafiken von Mohr, Münch, Vent und Camaro zu sehen. Die Ausstellung mit über 70 Grafikblättern zu "Faust" ist bis 21. Dezember geöffnet. Danach bereitet der Galerist die nächste Ausstellung vor, die am 8. Januar eröffnet wird.

In dieser präsentiert er neue Bilder der jungen und bereits sehr erfolgreichen Malerin Anja Billing. Mit ihr beginnt Joachim Pohl ein für ihn ganz besonderes Jahr. 2013 feiert er mit seiner Galerie nämlich 20. Geburtstag.

Geöffnet ist die Galerie an der Wollankstraße 119 montags, dienstags und freitags von 14 bis 18 Uhr sowie donnerstags zwischen 14 und 19.30 Uhr. Weitere Informationen unter 486 71 13 und www.galerie-pohl.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden