"Jazz im Park" zum fünften Mal im Bürgerpark

Sie ist eine Jazz-Legende: Ruth Hohmann. Beim "Jazz im Park" ist sie live zu erleben. (Foto: G. U. Hauth/Veranstalter)

Pankow. Am Pfingstwochenende wird der Pankower Bürgerpark auch in diesem Jahr zu einem großen Festgelände. Dort findet "Jazz im Park 2013" statt.

"Pankow wird vom 18. bis 20. Mai ein Mekka für Jazz- und Swingliebhaber", sagt Organisator Rainer Gehrmann. Unterstützt vom Bezirksamt und weiteren Partnern wird das Fest vom Verein "Für Pankow" und der Agentur Stage Craft ausgerichtet. Auf die Idee kam Rainer Gehrmann vor fünf Jahren. Er beobachtete, dass das Dixieland-Festival in Dresden und "Jazz in Town" in Köpenick sich wachsender Beliebtheit erfreuen. Außerdem fanden in den vergangenen Jahren auch immer wieder Jazz- und Swingtitel den Weg in die Charts. Hinzu kommt, dass auch die Jugend immer mehr Gefallen an dieser Musikrichtung findet. So entschied Gehrmann, Jazz für alle Generationen im Bürgerpark interessant zu inszenieren.Täglich ab 11 Uhr werden an allen drei Tagen Jazzformationen den Park mit Melodien von Ellington & Co. zum Klingen bringen. Zu erleben sind Swing- und Jazzgrößen wie Günther Fischer und Band (18. Mai um 20 Uhr), Andrej Hermlin mit seinem Swing Dance Orchestra (19. Mai um 20 Uhr) und die großartige Ruth Hohmann (20. Mai um 17.30 Uhr).

Des Weiteren sind Papa Henschels Salty Dogs, 4Jackson, Cucumbers, die BerlinSwingBand sowie weitere Künstler zu erleben. "Außerdem gibt es eine Kooperation mit der Pankower Musikschule ,Béla Bartók", sagt Rainer Gehrmann. Der Nachwuchs wird die Chance bekommen, sich auf großer Bühne dem Publikum zu präsentieren und zu zeigen, dass auch junge Leute hervorragend Jazz und Swing spielen können. Deshalb tritt am Sonntag ab 11.30 Uhr zum Beispiel "Volles Rohr", die Bigband der Musikschule, auf. Des Weiteren stehen an den anderen Tagen die Musikschulsembles Los Tamalitos, Scooljam, Jazzjam und Souljam auf der Bühne. Für Kinder spielen am 20. Mai um 14.30 Uhr die "Bremer Jazzmusikanten".

Daneben gibt es bei "Jazz im Park" viel Unterhaltung für die ganze Familie. Natürlich ist auch die gastronomische Versorgung garantiert. Ein weiterer Programmhöhepunkt ist sicherlich das 3. Lions-Berlin-Enten-Rennen auf der Panke am 18. und 19. Mai jeweils ab 11 Uhr. Jeder kann eine Plastikente kaufen, die mit einer Losnummer versehen ist. Auf die Besitzer der ersten Enten, die durchs Ziel schwimmen, warten tolle Preise. Weitere Informationen auf www.lions-berlin.de. Der Erlös der Aktion kommt einem Kinderheim im Bezirk zugute.

Der Tageseintritt kostet fünf Euro, ermäßigt vier Euro. Zu den Abendkonzerten wird um zehn Euro Eintritt, ermäßigt acht Euro gebeten. Ein Euro von jedem Ticket wird zum Schluss auf der Festbühne an den Verein "Kinderlächeln" gespendet. Dieser unterstützt krebskranke Kinder, die im Helios Klinikum in Buch behandelt werden.

Weitere Informationen gibt es auf www.pankow-feiert.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.