Jugendkunstschüler präsentieren Porträts

Vincent malte mehrere Bilder von sich. Er ist einer der jungen Künstler, die ihre Selbstporträts in der Ausstellung in der Jugendkunstschule zeigen. (Foto: BW)

Pankow. "Coole Köpfe" heißt die neue Ausstellung, die in der Galerie der Jugendkunstschule (Juks) bis 21. Dezember geöffnet ist.

Zu sehen sind in der 3. Etage des Schulhauses an der Neuen Schönholzer Straße 10 zahlreiche Porträts, die Kinder aus zwei Kursen der Juks seit September malten. Ein Teil der Kinder trifft sich jede Woche zu den "Montagsmalern". Unter Anleitung des Künstlers Christian Badel lernen sie immer wieder neue Maltechniken kennen, und experimentieren mit Farben. Der zweite Kurs, der sich montags trifft, nennt sich "Malerei, Collage, Experiment". Er wird von Liz Mields-Kratochwil geleitet. Die Kinder aus diesem Kurs malen nicht nur, sondern stellen auch Bilder und Collagen mit allen möglichen Materialien her.Was die knapp dreißig Kinder zu Papier brachten, ist in der neuen Ausstellung zu sehen. Die Arbeiten können montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr sowie nach telefonischer Absprache unter 49 97 99 52 besichtigt werden. Neben diesen beiden Kreativ-Kursen bietet die Juks 25 weitere Kurse für Kinder und Jugendliche in ihrem Schulhaus an. Die Jugendkunstschule Pankow ist eine Einrichtung des Bezirksamtes. Künstler und Pädagogen unterrichten jede Woche bis zu 1200 Schüler. An den Vormittagen steht die Einrichtung Schulklassen für Kunstprojekte offen. Nachmittags können alle Pankower Schüler in der Einrichtung Kurse belegen.

Weitere Informationen zu allen Angeboten der Juks sowie zur Anmeldung gibt es auf www.juks-pankow.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden