Leiche aus der Alten Mälzerei an der Mühlenstraße endlich identifiziert

Pankow. Die Polizei hat dank eines Hinweises einen bislang unbekannten Toten nach fast elf Jahren identifizieren können. Die männliche Leiche war am 27. Juli 2002 auf dem Gelände der Alten Mälzerei an der Mühlenstraße gefunden worden. Allerdings gab es keine Hinweise auf die Identität des Mannes.

Deshalb veröffentlichte die Berliner Polizei bereits im August 2002 ein Lichtbild des Verstorbenen auf ihrer Internetseite und bat um Mithilfe. Im Internet stand das Foto jahrelang. Im Juli dieses Jahres gab es schließlich einen Hinweis. Ehemalige Kollegen des Mannes hatten sich getroffen. Man tauschte sich aus, was aus diesem und jenem geworden ist. Irgendwann kam man auch auf den Betreffenden zu sprechen. Man hatte ihn aus den Augen verloren. Einer erinnerte sich, ihn mal auf der Internetseite der Polizei gesehen zu haben.Ein früherer Kollege gab der Polizei schließlich einen Hinweis. Um die Identität des Toten zweifelsfrei feststellen zu können, wurde dessen Mutter um eine DNA-Probe gebeten. Sie hatte bereits vor dessen Tod keinen Kontakt mehr mit ihm. So konnte schließlich ermittelt werden, um wen es sich bei dem, seinerzeit 43 Jahre alten Mann handelt. Wie die Recherchen der Polizei ergaben, war er vor seinem Tod wohnungslos und hielt sich deshalb in der Alten Mälzerei auf.

Dieser Ermittlungserfolg veranlasst die Polizei, explizit auf ihre Internetseite http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/unbekannte-tote/ aufmerksam zu machen. Auf dieser bittet sie die Bevölkerung in weiteren Fällen um Mithilfe bei der Klärung von Identitäten.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.