Neue Mauerparkflächen der Öffentlichkeit übergeben

Pankow. Am 24. Juli wurde ein Meilenstein für die dauerhafte Erweiterung des Mauerparks erreicht, indem nun erstmals eine grüne Verbindung zwischen dem Brunnenviertel in Mitte und dem Mauerpark in Pankow hergestellt wurde.

Der neue Weg zwischen der Lortzingstraße im Brunnenviertel und der Max-Schmeling-Halle in Prenzlauer Berg durch die neue, zwei Hektar große Mauerparkfläche wurde von Staatssekretär Christian Gaebler der Öffentlichkeit übergeben.Das Areal war von Müll befreit und angeglichen worden. Ein breiter Verbindungsweg ist entstanden. Außerdem wurden die in den zurückliegenden Jahren von Bürgern gepflanzten Bäume freigeschnitten und Mülleimer aufgestellt. Kurzfristig sollen noch Basketballkörbe und gegebenenfalls ein Sandplatz sowie Sitzmöglichkeiten folgen. Die restliche Grünfläche dient der Erholung.

Darüber hinaus wurde mit der Bürgerwerkstatt und den einzelnen Bürgerinitiativen vor Ort eine Zwischennutzung bis Anfang 2015 initiiert. Die künftige Parkgestaltung des Mauerparks wird in enger Zusammenarbeit mit den Bürgern seit Anfang 2013 geplant.

Drei Hektar fehlen noch

Das Management der Zwei-Hektar-Fläche wird durch Grün Berlin übernommen. Bis voraussichtlich 2016 wird der Park um weitere drei Hektar erweitert sein. Ebenso können die parkverträglichen Nutzungen im Süden des Geländes dauerhaft durch ein Erbpachtverhältnis gesichert werden.

Mit der Unterzeichnung des städtebaulichen Vertrags zwischen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, dem Bezirk Mitte und der CA Immo wurde, wie berichtet, bereits im November 2012 die Voraussetzung dafür geschaffen, den Mauerpark dauerhaft auf insgesamt 13 Hektar zu erweitern - dies ist Voraussetzung für eine finanzielle Unterstützung der Allianz-Stiftung. In Zusammenarbeit mit den Bürgern wird nunmehr ein neues Stück Stadtgrün als Band zwischen den Bezirken Pankow und Mitte entstehen.


Michael Kahle / m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.