Pankow ehrt engagierte Bürger mit Bezirksmedaille

Pankow. Der Bezirk wird künftig eine "Bezirksmedaille Pankow" verleihen.

Diesen Beschluss fasste die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) nach einem interfraktionellen Antrag. Alljährlich verleiht die BVV bereits einen "Ehrenpreis für ehrenamtlich Tätige im Bezirk Pankow". Damit werden Bürger ausgezeichnet, die sich freiwillig, selbstlos und unentgeltlich für das Gemeinwohl im Bezirk engagieren.Mit der Bezirksmedaille soll nun eine zweite Form der Anerkennung geschaffen werden. Mit ihr wird nicht nur herausragende freiwillige Tätigkeit anerkannt. Die Medaille soll auch an Menschen verliehen werden, die besonderen Mut und Zivilcourage beweisen. Auch Unternehmer, die sich um den Bezirk besonders verdient gemacht haben, oder Menschen, die mit einem besonderen Projekt den Bezirk bereicherten, können ausgezeichnet werden.

Verliehen wird die Medaille von Bezirksamt und BVV gemeinsam. Zu diesem Zweck wurde eine Vergabeordnung beschlossen. Die Auszeichnung wird den Schriftzug "Für besondere Verdienste um den Bezirk Pankow von Berlin" tragen.

Die Gestaltung der Bezirksmedaille schreibt das Bezirksamt demnächst öffentlich aus. Künstler können danach ihre Entwürfe einreichen. Eine Jury entscheidet, wie die Bezirksmedaille aussehen wird. Vorgesehen ist, die "Bezirksmedaille Pankow" erstmals 2014 zum Neujahrsempfang des Bezirks zu verleihen.

Vorschlagsberechtigt sind das Bezirksamt und die Fraktionen der BVV. Eine gemeinsame Jury entscheidet, wer schließlich mit der Medaille ausgezeichnet wird.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden