Pankower Bildhauer Gerhard Thieme wird 85 Jahre alt

Der Tröpfelbrunnen "Kletternde Kinder" im Pankower Zentrum: Sein Schöpfer Gerhard Thieme wird Mitte März 85 Jahre alt. (Foto: BW)

Pankow. Eines der markantesten Kunstwerke im Pankower Zentrum ist der Tröpfelbrunnen "Kletternde Kinder" an der Ecke Berliner und Breite Straße. Geschaffen wurde er von Gerhard Thieme. Am 15. März feiert der Pankower Bildhauer seinen 85. Geburtstag.

Zur Welt kam Thieme in Rüsdorf. Er erlernte 1942 zunächst den Beruf eines Musterzeichners für Textilien. 1948 begann er dann ein Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Dieses setzte er 1950 bis 1952 an der Kunsthochschule in Weißensee fort. An der Akademie der Künste war er bis 1956 Meisterschüler von Fritz Cremer. Seitdem arbeitet er freiberuflich in Berlin. Als Künstler schuf er zahlreiche Kleinplastiken, aber auch viele Skulpturen im öffentlichen Raum. So stammt zum Beispiel der 3,40 Meter hohe Bauarbeiter auf der Karl-Liebknecht-Straße von ihm.Gerhard Thieme schuf auch die Bronzeplastik "Leierkastenmann" sowie das bronzene Stadtsiegel im Nikolaiviertel. Auch der Archimedes im Treptower Park stammt von ihm. Anfang der 70er-Jahre entwarf er den Tröpfelbrunnen "Kletternde Kinder". Dieser war eigentlich eine Auftragsarbeit für die Julius-Maximilians-Universität in Würzburg. Gerhard Thieme skizzierte zunächst kletternde und turnende Kinder im Sportunterricht. Danach entstanden einige Entwürfe. Diese gefielen den Stadtvätern so gut, dass der etwa 3,10 Meter hohe Brunnen in Pankow aufgestellt wurde. Das Pankower Bezirksamt ließ das Kunstwerk in den Jahren 1992 und 2004 restaurieren. So tröpfelt der Brunnen noch heute während der Brunnensaison von April bis Oktober.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden