Pankower Senioren Union setzt sich für ältere Menschen ein

Der Vorstand um den Vorsitzenden Manfred Müller (2. von links) organisiert regelmäßig Veranstaltungen. (Foto: BW)

Pankow. Die Mitglieder der Pankower Senioren Union treffen sich zu Veranstaltungen, organisieren Exkursionen und engagieren sich für die Belange älterer Menschen.

"Wir haben alle die 60 Jahre überschritten und möchten weiter körperlich und geistig aktiv bleiben", erklärt Manfred Müller, der Vorsitzende der Pankower Senioren Union. "Deshalb sind wir viel unterwegs und laden uns immer wieder interessante Gäste zu Treffen ein." Am 19. März ab 15 Uhr steht zum Beispiel eine Exkursion auf dem Programm. "Wir besuchen die Apostolische Nuntiatur, also die Vertretung des Vatikans in Berlin", so Müller. Zunächst werden die Räume besichtigt. Dann gibt es einen kurzen Vortrag zur Aufgabe der Nuntiatur, und natürlich werden auch Fragen der Besucher beantwortet. "Zu allen Veranstaltungen sind uns Gäste stets willkommen", so Müller. Ältere Menschen, die an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, können sich beim Kreisvorsitzenden unter 493 86 74 oder per E-Mail an MMller2602@aol.com anmelden und erfahren Näheres.

Auch wenn die Kreisvereinigung der Senioren Union Teil der CDU ist, können in ihr alle mitmachen, die bisher nichts mit der CDU zu tun hatten. Manche kommen zu den Veranstaltungen, weil sie die Themen interessant finden. "Wir freuen uns dann, wenn jemand nach dem ersten Kennenlernen regelmäßig zu uns findet. Und da gibt es inzwischen einige", meint Manfred Müller. Die Pankower Senioren Union wurde 1991 gegründet. Seitdem organisiert sie mindestens einmal im Monat Veranstaltungen mit Gesprächspartnern aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Religion. "Unsere Veranstaltungen finden in der Regel jeden dritten Mittwoch im Monat um 14.30 Uhr in den Wohnstätten Siloah in der Grabbeallee 2-12 statt", so Müller.

Oft ist man aber auch unterwegs. Für April ist zum Beispiel ein Besuch des Berliner Hauptbahnhofs unter dem Motto "Der Gläserne Berg" geplant. Ein Fachmann vom Büro für Industriekultur führt die Teilnehmer durch die fünf Geschosse des riesigen Bahnhofes.

Weitere Informationen zur Senioren Union gibt es in deren Geschäftsstelle in der Berliner Straße 38, 493 86 74 sowie über den E-Mail-Kontakt seniorenunion@cdupankow.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.