Passanten informieren

Pankow. An den Straßen im Bezirk, die nach bekannten Persönlichkeiten oder historischen Ereignissen benannt sind, sollen die Straßennamenschilder künftig mit einem Zusatzschild versehen werden. Auf diesem könnten sich Passanten über den jeweiligen Namensgeber beziehungsweise das Ereignis informieren. Das sicherte Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) der BVV zu. Werden künftig Straßennamenschilder neu aufgestellt beziehungsweise erneuert, werden sie ein Erläuterungsschild erhalten, insofern die Bedeutung des Straßennamens nicht eindeutig erkennbar ist. Bei Bedarf wird dabei mit dem Pankower Museumsverbund kooperiert. An einigen Schildern gibt es bereits solche Zusatzinformationen. Aber das ist die Ausnahme.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.