"Repair Café" von Kunst-Stoffe erhält Umweltpreis

Pankow. Der Pankower gemeinnützige Verein "Kunst-Stoffe - Zentralstelle für wiederverwertbare Materialien" kann sich über die Verleihung des diesjährigen Berliner Umweltpreises freuen. Für sein Projekt "Repair Café" wurde er in der Kategorie "Umweltengagement" ausgezeichnet.

Mit seinem Projekt unterstützt der Verein ein umweltbewusstes Konsumverhalten. Außerdem fördert er Kreativität und handwerkliches Können, schätzt die Jury des Umweltpreises ein. "Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung und freuen uns über die Anerkennung unserer Arbeit", erklärt Judith Jacob, Projektmanagerin des Vereins Kunst-Stoffe. "Der Umweltpreis verhilft uns zu einer breiteren Sichtbarkeit unseres Anliegens und zeigt auch politischen Akteuren, dass eine Etablierung nachhaltiger Konsummodelle unbedingt unterstützenswert ist."

Das Projekt "Repair Café" war erst Anfang des Jahres ins Leben gerufen worden. Seitdem legte es eine rasante Erfolgsgeschichte hin. Die Initiatoren ermöglichen jeden, kostenfrei mit professioneller Unterstützung Elektrohaushaltsgeräte zu reparieren. Damit wird verhindert, dass diese Geräte wie in der heutigen Wegwerfgesellschaft üblich im Müll landen. Wie sich in der Praxis zeigt, sind es oft nur Kleinigkeiten, die die Geräte außer Betrieb setzen. Werden diese Defekte behoben, können die Geräte weiterhin genutzt werden.

Für das "Repair Café" stellt die Künstlerin Elisa Garrote Gasch einmal im Monat ihr Atelier als Werkstatt zur Verfügung. Ehrenamtliche Techniker helfen dann beim Reparieren. Das "Repair Café" ist inzwischen so gut besucht, dass sich Interessierte anmelden müssen, damit sie teilnehmen können.

Weitere Informationen gibt es bei Projektmanagerin Judith Jacob unter 34 09 89 40 sowie im Internet auf www.kunst-stoffe-berlin.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.