Sommerbad Pankow lädt ein zum Badespaß

René Czaya, Fachangestellter für Bäderbetriebe, hat den Hut auf im Sommerbad Pankow. Er ist seit 1993 bei den BBB angestellt. (Foto: Kahle)

Pankow. Bei strahlenden Sonnenschein sowie hochsommerlichen Temperaturen lädt das Sommerbad Pankow, Wolfshagener Straße 91, zum Badevergnügen ein.

Das Sommerbad Pankow ist ein modernes Erlebnisbad für die ganze Familie mit einem 50-Meter Schwimmbecken, einer Liegewiese, einem Kinder-Planschbecken sowie einem Sprungbecken. Für sportliche Aktivitäten steht eine Beachsportanlage zur Verfügung. "Besonderes Vergnügen bereiten die High-Speed-Rutsche, das Erlebnisbecken mit Strömungskanal, Wasserkanonen und zwei weitere Rutschen", schwärmt René Czaya, Fachangestellter für Bäderbetriebe. Das können Claudia (9) und Marko (12), beide Schüler aus Pankow, nur bestätigen.

Sorgen bereiten dem Team um René Czaya mitunter Jugendliche, die "vor allem in den Nachmittagsstunden kraft ihrer Wassersuppe glauben, das Bad gehört ihnen, und die sich nicht benehmen können". Manche Badegäste ignorieren die aufgestellten Müllbehälter und entsorgen dann ihre Hinterlassenschaften einfach auf den Liegewiesen. Czaya findet das rücksichtslos gegenüber anderen Badegästen und dem Personal des Sommerbades. "Nicht selten räumen wir nach Schließung über eine Stunde diesen Müll weg", ärgert er sich.

"Dennoch, die meisten Badegäste sind diszipliniert und fühlen sich wohl bei uns" sagt Czaya. So wie Ingrid (61) und Karl Lohmeyer (63) aus Französisch Buchholz. "Wir als ältere Menschen sind froh, dass es das Bad in unserer Nähe gibt", sagen sie. "Schade, dass die benachbarte Schwimmhalle seit Jahren geschlossen ist - aber da scheine es an Geld und politischem Willen zu fehlen", sind die beiden Rentner überzeugt.

Das Sommerbad ist behindertenfreundlich ausgestattet. "Der Haupteingang ist über eine lange Rampe zu erreichen. Zur Verfügung stehen zwei große Behindertenumkleidekabinen mit Duschen und WC sowie ein Erlebnisbecken mit breiter, flacher Treppe." Derzeit fehlt leider noch ein Lift, bedauert Czaya. Auf der Wolfshagener Straße stehen zwei Behindertenparkplätze zur Verfügung.

Die Berliner Bäderbetriebe (BBB) betreiben insgesamt 14 Sommerbäder und zehn Freibäder - darunter auch das Strandbad Wannsee. Acht Freibäder werden von Pächtern im Auftrag der BBB gemanagt. Bei den Besucherzahlen rangiert Pankow derzeit auf Platz sechs - hinter Strandbad Wannsee, Prinzenbad, Wilmersdorf, Neukölln und Insulaner.

"Die Wasserqualität ist überall 1a - vor allem in den Beckenbädern, wie dem Sommerbad Pankow", bestätigt BBB-Sprecher Matthias Oloew. "Die ADAC-Aussage zum Müggelsee betrifft nicht die Berliner Bäderbetriebe. Das Bad gehört nicht zu uns. Darüber hinaus ist die Aussage zweifelhaft, sie beruht laut Medienberichten auf Messungen vom Mai - und der ist bekanntlich lange her", so Oloew gegenüber der Berliner Woche. Regelmäßige und unangemeldete Kontrollen sichern bei den Berliner Bäderbetrieben eine beständig gute Wasserqualität.

Geöffnet ist das Sommerbad Pankow aktuell bis 1. September, montags bis sonntags von 8 bis 20 Uhr. Kassenschluss ist 60 Minuten vor Schließung des Bades. Verkehrsanbindung: U2 + S2 Pankow, Tram 50 Stiftsweg.

Michael Kahle / m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.