Turniertanzkreis begeht sein 25-jähriges Jubiläum

Romy Groh-Petermann und Olaf Petermann sind Mitglieder im Turniertanzkreis am Bürgerpark. (Foto: BW)
 
Diese vier Paare des TTK nahmen, begleitet von Trainerin Helga Thierse, erfolgreich am Blackpool Dance Festival teil. (Foto: TTK)

Pankow. Auf ein Vierteljahrhundert Vereinsgeschichte blickt der Turniertanzkreis Am Bürgerpark (TTK) zurück. Dieses Jubiläum wird am 16. November ab 20 Uhr mit einer großen Party gefeiert. In der Tanzschule am Bürgerpark in der der Kreuzstraße 3-4 sind dazu Mitglieder und Gäste willkommen.

"An diesem Abend kann jeder tanzen. Aber es gibt auch ein Programm mit professionellen Tänzern", sagt Romy Groh-Petermann, Pressewartin des TTK. Initiatorin des Vereins ist die heutige Vorsitzende Ina Donle. Manche Paare wollen nicht nur tanzen lernen, sondern sich bei Turnieren auch mit anderen messen. Um sich darauf vorzubereiten, bildet ein Tanzsportverein den besten Rahmen. Deshalb entschloss sich die Tanzschulinhaberin 1988, den TTK zu gründen. Los ging es mit zunächst 26 Mitgliedern.Der Verein zählt heute über 114 Mitglieder, die von drei erfahrenen Trainern betreut werden. Die TTK-Mitglieder sind zwischen acht und 75 Jahren alt. Damit trainieren im Verein Paare in allen Altersklassen. Für das Training stehen den Turniertänzern die Woche über zehn Termine zur Verfügung. Die meisten Paare kommen drei- bis viermal in der Woche. An Wochenenden machen sie sich auf zu Turnieren ins gesamte Bundesgebiet, aber auch ins europäische Ausland.

Zu den renommiertesten Turnieren gehört das Blackpool Dance Festival in England. Es ist der weltweit älteste Wettbewerb für Gesellschaftstanz. 2013 wurde er zum 88. Mal ausgetragen. In diesem Jahr gingen knapp 3000 Paare aus 60 Ländern an den Start. Von den 31 deutschen Paaren kamen immerhin fünf vom TTK. Auch wenn sie nicht ganz vorne landeten, für diese Paare war es ein großes Ereignis.

Bei nationalen und regionalen Turnieren ist der TKK eine feste Größe. Vereinsmitglieder aller Alters- und Leistungsklassen wurden bereits Landesmeister. 2012 nahmen Pankower Tänzer an immerhin 432 Turnieren teil. Dabei belegten sie 97-mal die Plätze eins, zwei oder drei. Die jüngsten Erfolge gab es vor wenigen Tagen. Bei den Rostocker Senioren-Tanztagen gingen vier TTK-Paare an den Start. In unterschiedlichen Tänzen konnten sie immerhin drei Siege und einen dritten Platz erringen. Die Pankower nehmen aber nicht nur an Wettbewerben teil, sie richten auch einen eigenen aus: das Turnier um den Panke-Pokal. Dieser findet inzwischen zweimal im Jahr statt.

"Wer Lust auf Turniertanz hat, kann jederzeit bei uns einsteigen," erklärt die Vereinsvorsitzende Ina Donle. "Und wer von null anfängt, der kann in der Starterklasse D beginnen." "Wenn man einmal richtig Blut geleckt hat, dann lässt einen der Turniertanz nicht mehr los", ergänzt Pressewartin Romy Groh-Petermann. "Das ist nicht nur eine tolle Freizeitbeschäftigung. Man kann gemeinsam als Paar etwas Schönes erleben, ganz zu schweigen davon, dass das Tanzen dem Körper gut tut. Jede Muskelgruppe wird dabei angesprochen."

Das Besondere am TTK im Gegensatz zu anderen Tanzsportvereinen ist sicher auch, dass 60 Prozent seiner Mitglieder tatsächlich aktive Turniertänzer sind, etwa ein Drittel tanzt im Kinder- und Jugendbereich.

Weitere Informationen gibt es auf www.ttk-buergerpark.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.