Verein setzt auf die Förderung des Nachwuchses

Sie können optimistisch ins Jahr 2013 schauen: Der Vorsitzende des FSV Fortuna Pankow, Ralf Schikowski, und der Jugendleiter Hendrik Brösel. (Foto: BW)

Pankow. Nach einer erfolgreichen Hinrunde machen sich die Mannschaften des Fußballvereins FSV Fortuna Pankow 46 Hoffnung auf einen ebenso erfolgreichen Start in die Rückrunde der Saison.

"Zurzeit läuft zwar die Hallensaison, aber unsere Mannschaften zeigen schon mal, wie gut sie auf den Start der Rückrunde vorbereitet sind", berichtet Hendrik Brösel, der sportliche Leiter der FSV-Jugend. "Unsere Jugendmannschaften gewannen zahlreiche Turniere in den vergangenen Wochen. Häufig stellten sie auch den Torschützenkönig oder den besten Spieler des Turniers." Einige Jugendmannschaften haben bereits gute Ausgangspositionen für die zweite Saisonhalbzeit. Die erste D-Mannschaft, die in der Bezirksliga spielt, hat die Chance, den Aufstieg in die Landesliga zu schaffen. Die erste C-Mannschaft stieg erst vergangenes Jahr in die Bezirksliga auf. Dort legte sie bisher einen Durchmarsch hin und steht aktuell auf Platz eins der Tabelle. Auch sie könnte am Ende in die Landesliga aufsteigen. Die zweite Herrenmannschaft macht sich ebenfalls Hoffnung auf einen Aufstieg in die Kreisliga B. Aber auch die anderen vier Herrenmannschaften sowie die insgesamt elf Jugendmannschaften sind sehr stabile Teams.Das ist vor allem dem Konzept des Vereins zu verdanken, das vor vier Jahren zunächst im Nachwuchsbereich entwickelt wurde. Seinerzeit hatte die Jugendleitung des Vereins die Idee, Kinder und Jugendliche mehr für den Verein zu begeistern und die Identifikation mit ihm zu stärken. So wurden der Slogan und die Leitlinien "Wir sind Fortunen!" entwickelt. Der Plan ging auf. "Wir haben heute im Jugendbereich 230 Spieler. Das sind 100 mehr als vor vier Jahren", sagt Hendrik Brösel. "Wir sind aber auch bestrebt, die Qualität des Trainings zu verbessern." Deshalb hat bereits die Hälfte der 21 Trainer im Jugendbereich eine Qualifizierung beendet und eine Trainerlizenz erworben. Die anderen Trainer befinden sich zurzeit in der Ausbildung. "Zum Ende der Saison werden alle ihre Lizenz in der Tasche haben", so Brösel.

Außerdem ist auch das gemeinsame Projekt mit dem Nachbarverein SV Empor Berlin "Bewegen Begeistert" ein Volltreffer. Mit diesem sind die beiden Vereine in Kitas und Schulen unterwegs. "Unser Verein betreut inzwischen sieben Arbeitsgemeinschaften mit 500 Kindern", berichtet Brösel. Zum Programm des FSV gehört, dass er in diesem Jahr auch wieder Fußballferiencamps anbietet. Das nächste findet in den Osterferien vom 25. bis 28. März statt. Die Kinder werden von 8.30 bis 15.30 Uhr betreut. Die Anmeldung läuft.

Das Engagement des Vereins zahlt sich inzwischen auch im wahrsten Sinne des Wortes aus. Denn immer mehr Sponsoren werden auf die Fortunen aufmerksam. Die Zaunwerbung am Stadion ist komplett belegt. Brösel: "Als nächstes bringen wir über dem Eingang zum Kissingenstadion noch eine Tafel an. Auf der weisen wir stets aktuell auf die Heimspiele unserer ersten Herrenmannschaft hin. Auch hier können sich dann Sponsoren präsentieren."

Weitere Informationen unter 471 93 00, per E-Mail info@fortunepankow46ev.de und auch auf www.bewegen-begeistert.de und www.fortunapankow46ev.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden