Bezirksamt startet Wettbewerb um die besten Ideen

Pankow. Das Bezirksamt gibt den Startschuss für den 100-Höfe-Wettbewerb des Jahres 2014.

Bis zum 22. September können sich Hausgemeinschaften, Kiezvereine, Genossenschaften, Eigentümer und Hausverwaltungen bewerben. Des Weiteren haben auch Kindertagesstätten und Jugendfreizeiteinrichtungen, die ihre Höfe oder Außenflächen verschönern möchten, die Möglichkeit, ihre Hofkonzepte einzureichen. Aus den Bewerbungen werden von einer Jury die Hofbegrünungsprojekte ausgewählt. Die Maximalförderung pro Hof beträgt 600 Euro.

Der 100-Höfe-Wettbewerb unterstützt bereits seit dem Jahr 2000 bürgerschaftliches Engagement zur Schaffung weiterer Grünoasen im Bezirk. Bislang konnte über die Jahre die Umgestaltung von 65 Innenhöfen gefördert werden.

Neben den Fördersummen für die Gestaltung der Höfe kamen in der Regel auch "Ordnungsmaßnahme-Mittel" bei Hofgestaltungen zum Einsatz. Diese Mittel werden von der Sanierungsverwaltungsstelle des Bezirksamtes bereitgestellt, wenn zum Beispiel vom Hof Betonschichten, Bitumen, altes Pflaster oder Mauerreste zu entfernen sind.

Weitere Informationen gibt es bei Frau Schröder von der Stadterneuerungsgesellschaft Stern unter 44 36 36 30 oder per E-Mail: schroeder@stern-berlin.de. Wettbewerbsunterlagen für den 100-Höfe-Wettbewerb 2014 können unter anderem von www.berlin.de/pankow heruntergeladen werden.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.