Biesenhorster Sand wird aufgeräumt: Nabu sucht Helfer

Berlin: NABU-Landesverband Berlin |

Karlshorst. Helfende Hände gesucht: Der Naturschutzbund Berlin (Nabu) macht am 21. März ab 9 Uhr Frühjahrsputz auf dem Biesenhorster Sand.

Die Gruppen Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg pflegen seit über 15 Jahren den Trockenrasen und die offenen Sandpartien des Gebiets, das sich zwischen der Trasse der U5 im Norden und der Wuhlheide im Süden erstreckt.

Rund 108 Hektar ist der Biesenhorster Sand groß - das entspricht 151 Fußballfeldern. Hier sind viele wertvolle, gefährdete und geschützte Biotope zu finden.

Treffpunkt für die Frühjahrsaktion ist der Parkplatz am Ende der Straße am Heizhaus. Um eine Anmeldung unter 98 60 83 70 wird dringend gebeten, damit der Nabu weiß, wie viele Arbeitsgeräte und Shuttlefahrten nötig sind.

Wer mehr wissen möchte: Weitere Informationen zum Biesenhorster Sand gibt es im Internet unter der Adresse www.berlin.nabu.de.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.