Ein Laptop für die Wohnungslotsen: Fraktionsverein der Linkspartei spendete 400 Euro

Glückliche Gesichter bei der Spendenübergabe an die Pankower Wohnlotsen: Vivian Bergelt von den Pankower Wohnlotsen), Simone Koschewa von der Kontaktstelle PflegeEngagement und Stefan Liebich. (Foto: Kahle)

Pankow. Die Pankower Wohnungslotsen erhielten kürzlich vom Fraktionsverein der Linkspartei 400 Euro für einen Laptop mit Internet Stick.

Den symbolischen Scheck übergab der Bundestagsabgeordnete Stefan Liebich im Auftrag des Fraktionsvereins. Zu diesem schlossen sich Abgeordnete der Linkspartei zusammen, die gegen die Erhöhung der Diäten für Bundestagsabgeordnete sind. Einen Teil der von der Mehrheit des Bundestages beschlossenen Diätenerhöhung zahlen sie jeden Monat in einen Fonds ein. Daraus unterstützt der Verein soziale, gemeinnützige und Bürgerprojekte.

Die Pankower Wohnungslotsen sind ein Ehrenamtsprojekt der Kontaktstelle PflegeEngagement Pankow im Stadteilzentrum Pankow, Schönholzer Straße 10. „Wir unterstützen Senioren und behinderte Menschen bei der Wohnungssuche oder der Veränderung ihrer Wohnsituation“, erläutert die Studentin Vivian Bergelt, eine der drei ehrenamtlichen Wohnungslotsinnen. „Dabei besuchen wir die Menschen zu Hause oder treffen uns an neutralen Orten. Für diese Außerhausberatungen ist ein Laptop mit Internetanschluss gerade für Recherchen sehr hilfreich, denn der Wohnungsmarkt ist sehr schnelllebig und hart umkämpft. Da muss man sofort reagieren“, so Vivian Bergelt. m.k.

Weiterer Informationen unter  499 87 09 11 und auf www.stz-pankow.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.