Eine Flüchtlingsfamilie als Nachmieter: Spenden für Wohnungseinrichtung gesucht

Die Familie Welday aus Eritrea ist glücklich, dass sie jetzt einen Mietvertrag hat. (Foto: Eveline Lämmer)

Pankow. Für eine Familie aus Eritrea sucht der Verein Stille Straße 10 Sachspenden zur Einrichtung einer Wohnung.

Unter anderem werden ein Esstisch, Stühle, Betten und ein Kleiderschrank benötigt. Dass das Ehepaar Welday gemeinsam mit seiner Tochter eine eigene Wohnung beziehen konnte, ist vor allem einem Mitglied des Wohntisches Pankow zu verdanken. Eine 82-jährige Seniorin wollte eigentlich in ein generationsübergreifendes Wohnprojekt ziehen. Weil sich zeigte, dass es noch längere Zeit dauert, ehe der Neubau steht, entschied sie sich, eine seniorengerechte Wohnung zu beziehen. Sie setzte sich aber dafür ein, dass eine Flüchtlingsfamilie Nachmieter in ihrer Drei-Zimmer-Wohnung wird.

Mit Unterstützung der Inneren Mission wurde die Familie Welday gefunden. Weil sie als Flüchtlinge anerkannt ist, hoffte diese bereits seit Wochen auf eine eigene Wohnung. „Wir wandten uns als Wohntisch an die Wohnungsbaugesellschaft, bei der die Seniorin Mieterin ist. Und die stimmte zu“, freut sich Eveline Lämmer vom Wohntisch Pankow. Mit Hilfe von Spenden soll nun das neue Zuhause weiter eingerichtet werden. Wer helfen kann, meldet sich unter  47 01 25 32 oder per E-Mail an stillestrasse@gmail.com und erfährt dann, was noch gebraucht wird. BW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.