Fachleute geben beim Sicherheitstag zahlreiche Tipps

Beamte der Polizeidirektion 1 laden auch beim diesjährigen Sicherheitstag die Besucher dazu ein, sich am Fahrsimulator zu versuchen. (Foto: BW)

Weißensee. "Sicher und mobil im Alltag" ist das Motto des diesjährigen Pankower Seniorensicherheitstags am 5. November von 10 bis 18 Uhr im Frei-Zeit-Haus in der Pistoriusstraße 23

Ziel ist es, vor allem ältere Pankower mit einem abwechslungsreichen Programm für Sicherheitsfragen aller Art zu sensibilisieren. Unter anderem gibt es vielfältige Informations- und Beratungsangebote von Fachleuten sowie praktische Vorführungen und Ausstellungen. Themen des Sicherheitstags sind zum Beispiel Verkehrsunfall- und Kriminalprävention, sicheres Verhalten in öffentlichen Verkehrsmitteln, Gesundheitsvorsorge und Unfallprävention im Haushalt. Wer möchte, kann unter anderem an einem Test im Fahrsimulator teilnehmen, einen Reaktionstest absolvieren oder auch versuchen, sich mit einer Rauschbrille sicher zu bewegen. Weiterhin ist ein kleines Kulturprogramm geplant.

Ältere Menschen geraten häufiger in gefährliche Situation und werden Opfer von Straftaten. Die Täter sind der Meinung, dass sie es mit ihnen leichter haben. Aber wie schützt man sich vor Trickbetrügereien und Überfällen? Antworten auf diese Frage geben zum Beispiel Präventionsbeamte der Polizeidirektion 1. Schließlich geben Fachleute auch Tipps zum Hausnotruf, zur Verwendung von Hilfsmitteln, die den Senioren den Alltag erleichtern, und auch die Opferhilfe-Organisation Weißer Ring wird sich vorstellen.

Weitere Informationen zum Sicherheitstag gibt es bei Carola Goen, der Pankower Koordinatorin für Gesundheitsförderung, unter 902 95 50 27.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.