Gutes tun auf zwei Rädern: Biker können sich für die „Sonnenhofroute“ anmelden

So wie in den vergangenen Jahren werden auch diesmal Biker an der „Sonnenhofroute“ teilnehmen. (Foto: MCH)

Niederschönhausen. Für einen guten Zweck findet Mitte September die Motorrad-Ausfahrt „Sonnenhofroute“ statt.

Dafür können sich ab sofort Biker per E-Mail sonnenhofroute@mchev.de anmelden. Organisiert wird diese Benefizveranstaltung am 17. September unter Federführung des Motorradclubs MC Hermsdorf. Alle Erlöse kommen dem Kinderhospiz „Sonnenhof“ an der Wilhelm-Wolff-Straße zugute.

Der Motorradclub (MC) Hermsdorf wurde 1977, also vor 40 Jahren gegründet. Vereinsziele sind laut Satzung motorsportliche Aktivitäten mit dem Schwerpunkt Geschicklichkeit, die Förderung der Verkehrssicherheit und der Gemeinschaft der Motorradfahrer – sowie die Unterstützung der Björn-Schulz-Stiftung. Diese ist Träger des Kinderhospizes Sonnenhof.

Um das letztgenannte Vereinsziel zu erfüllen, organisiert der MC Hermsdorf seit einigen Jahren die Ausfahrt „Sonnenhofroute“. Mit dieser möchte er auf die Arbeit der Björn-Schulz-Stiftung aufmerksam machen, und auch der Erlös der Veranstaltung kommt dem Sonnenhof zugute.

Vorgesehen ist, dass an der diesjährigen Ausfahrt etwa 200 Biker teilnehmen. Diese bezahlen ein Startgeld von zehn Euro. Am 17. September um 10 Uhr treffen sich die Motorradfahrer an der Spinner Brücke, Spanische Allee 180. Von dort aus geht es weiter zu Zielen wie der Baumschule Fichtelmann in Wustermark, das Gut Hersterberg, den TÜV Rheinland im Oranienburger Ortsteil Lehnitz und zum Vereinsgelände des MC Hermsdorf. Zwischendurch gibt es immer wieder kurze Stopps, bei denen Aktionen und Wettbewerbe stattfinden. Die Sieger erhalten von Sponsoren gestiftete Preise. BW

Weitere Informationen auf www.mchev.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.