Jugendliche können Geld für die Umsetzung von Ideen beantragen

Pankow. "Pimp dein Pankow" heißt ein Projekt, das der Verein Interauftact, das Jugendamt Pankow und die Initiative "Stark gemacht! Jugend nimmt Einfluss" gestartet haben.

Gesucht werden junge Leute aus Pankow, die sich zusammentun, um eine Projektidee zu entwickeln und diese gemeinsam umzusetzen. Diese können sich bis zum 5. Juni um eine Förderung bewerben. Sie können zum Beispiel ihren Jugendklub, ihre Schule oder ihren Kiez verschönern. Oder sie unterstützen mit einer besonderen Aktion ein soziales Projekt. Auch Projekte für ein toleranteres Miteinander im Kiez sind möglich.

Meist fehlt Zwölf- bis 21-Jährigen für die Umsetzung solcher Ideen das Geld. Das will ihnen "Pimp dein Pankow" zur Verfügung stellen. Es können maximal 1000 Euro für die Umsetzung von Ideen bereitgestellt werden. Wer eine Projektidee hat, sendet sie an das Bezirksamt Pankow von Berlin, Stelle für politische Bildung und Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, Berliner Allee 252-260, 13088 Berlin. Kontakt kann auch über die E-Mailadresse jugendjury-pankow@gmx.de aufgenommen werden. Die Ideen werden vor einer Jugendjury vorgestellt. Die Jury entscheidet dann, wer Fördergeld erhält. Das erste Treffen der Jugendjury, zu dem Pankower Jugendliche willkommen sind, findet am 12. Juni ab 17 Uhr im Jugendklub M24 in der Mühlenstraße 24 statt.

Weitere Informationen gibt es im Internet auf http://jugendjury-pankow.blogspot.de/p/mitmachen.html.

Bernd Wähner / BW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.