Senioren Union beendet ein ereignisreiches Jubiläumsjahr

Schülerinnen der Geigenschule Posselt erfreuten die Senioren mit winterlichen und weihnachtlichen Klängen. (Foto: Bernd Wähner)

Pankow. Die Senioren Union Pankow ist eine der aktivsten Senioren-Gruppen im Bezirk. Die Vereinigung kann inzwischen auf 25 Jahre zurückschauen.

Zum Abschluss ihres Jubiläumsjahres lud die Senioren Union nun zu einer Feier ein. Für das Programm sorgten die Staatliche Ballettschule Berlin sowie die Geigenschule Posselt. „Wir freuen uns, dass wir unseren Gästen künstlerische Darbietungen sowohl einer staatlichen als auch einer privaten Schule präsentieren konnten“, sagt Dagmar Marquardt, die stellvertretende Vorsitzende der Pankower Seniorenunion. „Damit konnten wir ein ereignisreiches Jahr mit einem Höhepunkt abschließen.“

Die Mitglieder der Pankower Senioren Union und die Teilnehmer ihrer Veranstaltungen haben alle die 60 Jahre überschritten. „Wir möchten weiter körperlich und geistig aktiv bleiben“, sagt Manfred Müller. Er ist der Vorsitzende der Senioren Union im Bezirk. „Deshalb sind wir viel unterwegs und laden uns immer wieder interessante Gäste ein.“ In diesem Jahr standen unter anderem ein Besuch im Medizinhistorischen Museum der Charité, ein Vortrag „Impfen im Alter“ sowie ein „Bayrischer Abend“ auf dem Programm. „Höhepunkt im kommenden Jahr wird eine zweitägige Fahrt nach Hannover sein. Unter anderem ist dort ein Besuch des Landtages geplant“, informiert Dagmar Marquardt. Alle Veranstaltungen und Ausflüge werden nicht nur für die Mitglieder der Senioren Union organisiert. Auch alle anderen Pankower Senioren sind dazu willkommen. BW

Weitere Informationen gibt es auf http://www.senioren-union-pankow.de/.
1
Einem Autor gefällt das:
1 Kommentar
12
Dagmar Marquard aus Karow | 23.12.2016 | 18:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.