Tag der offenen Tür am 20. September

Viel Unterhaltung und Information erwartet die Besucher beim Tag der offenen Tür der "Fürsorge im Alter" Seniorenresidenz Haus Pankow. In der Schulzestr. 10 sind am Sonnabend, 20. September, ab 11 Uhr die Türen für die Gäste geöffnet. Wer möchte, kann gemeinsam mit Heimleiter Arne Eckhardt und seinen Mitarbeitern das Haus mit den 3 Wohnbereichen besichtigen. Gleichzeitig öffnet auch der Gesundheitsmarkt. Dort können Sie sich bei der mobilen Brillenkutsche die Brille wieder richten lassen und Pflegekräfte messen kostenlos Ihren Blutdruck. Das Deutsche Rote Kreuz informiert über die Möglichkeiten zum Blutspenden. Der Beschäftigungsbereich stellt die verschiedenen Wellnessangebote im Haus vor. Ab 14 Uhr kommt noch die Firma Sanimed dazu und präsentiert Hilfsmittel, die das Leben erleichtern, so zum Beispiel verschiedene Rollatoren.

Neben den vielen Informationen kommt aber auch die Unterhaltung nicht zu kurz: Die Berliner Leierkastenfrau Orgellinchen unterhält mit alten Berliner Liedern und freut sich auf viele Mitsänger. Die bekannten Pankower Klapperlatschen präsentieren ihr Stepptanz-Können.

Oder Sie kommen nur zur Erbsensuppe und Würstchen vorbei. Ab 14 Uhr gibt es dann noch selbstgebackenen Kuchen und Waffeln.

Die Mitarbeiter der "Fürsorge im Alter" Seniorenresidenz Haus Pankow und natürlich auch die Bewohner freuen sich auf viele Gäste am Tag der offenen Tür am Sonnabend, 20. September, in der Schulzestraße 10 121 in 13187 Berlin.

Die "Fürsorge im Alter" Seniorenresidenzen betreiben drei Pflegeeinrichtungen in den Berliner Stadtbezirken Steglitz, Tempelhof und Pankow mit insgesamt 496 Pflegeplätzen. In den drei Häusern arbeiten rund 350 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.


PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden