Unterstützung für Projekte in Kenia

Lutz H. Münchehofe mit einem der afrikanischen Kunstwerke, die am Sonnabend zu erstehen sind. (Foto: BW)

Pankow. Handwerkskunst aus Afrika ist am 20. September vor der "Kommode" in der Wollankstraße 114 zu besichtigen und zu erstehen.

Inhaber Lutz H. Münchehofe baut vor dem Laden ein Zelt auf. In diesem sind Kunstwerke aus Afrika ausgestellt. Diese werden zugunsten des Vereins Lively Sunrise verkauft. Dieser gemeinnützige Verein wurde 2012 von Berlinern und Brandenburgern gegründet. Ziel des Vereins ist es, unter anderem Schulkinder in Kenia durch die Übernahme des Schulgeldes im Rahmen von Patenschaften zu unterstützen. Bisher werden bereits vier Kinder unterstützt. Des Weiteren hilft der Verein Schulen in Kenia, indem er ihnen Schulmaterial und Spenden für bestimmte Anschaffungen zur Verfügung stellt.

Die vielen Vorhaben des Vereins möchte eine engagierte Pankowerin unterstützen, die selbst längere Zeit in Afrika lebte und arbeitete. Dort legte sie sich eine größere Sammlung mit afrikanischer Handwerkskunst zu. Die Pankowerin, die anonym bleiben möchte, entschloss sich nun, diese Kunstwerke zugunsten des Vereins zu veräußern. Als Partner für ihre Benefizaktion fand sie Lutz H. Münchehofe. Dieser schlug ihr vor, an der Kommode einen Afrika-Tag zu veranstalten. Zu diesem sind nun die Pankower von 10 bis 18 Uhr willkommen.

Weitere Informationen auf www.lively-sunrise.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.