Gesucht: engagierte Ausbildungsbetriebe

Pankow. Das Ausbildungsjahr ist zu Ende. Deshalb können ab sofort für die Vergabe des „Ausbildungspreises Pankow 2016“ Vorschläge eingereicht werden. Diese müssen bis zum 5. August vorliegen.

Mit der Auszeichnung „Ausbildungspreis Pankow“ wird seit 2010 beispielgebendes Engagement von Pankower Unternehmen in der Berufsausbildung gewürdigt. Vorschlagen können zum einen Auszubildende ihre Betriebe. Zum anderen können sich Unternehmen auch selbst bewerben, wenn sie sich mit besonderen Konzepten um den Berufsnachwuchs kümmern.

Die Unterlagen für Vorschläge oder eigene Bewerbungen finden sich im Internet auf http://www.ausbildungsoffensive-pankow.de/ausbildungspreis-pankow/. Der Ausbildungspreis wird in vier Kategorien, je nach Beschäftigtenzahl der Betriebe, vergeben. Die Auswahl trifft eine Jury aus Vertretern der IHK, der Handwerkskammer, des Jobcenters Pankow, der Agentur für Arbeit Berlin Nord, der Pankower Schulen, einem Auszubildenden sowie Vertretern der Wirtschaftsförderung und des Jugendamtes.

Die Preisträger werden bei der öffentlichen Auftaktveranstaltung der Ausbildungsoffensive 2016/17 am 20. September ausgezeichnet. Sie erhalten eine Urkunde und eine eigens gestaltete Preisträger-Tafel, die sie an ihrem Firmensitz anbringen können. BW

Weitere Informationen gibt es beim Bezirksamt unter  902 95 72 66, E-Mail: meinolf.rohling@ba-pankow.verwalt-berlin.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.