Viele Tipps für Azubis in spe: Ausbildungsoffensive startet in ihr zehntes Jahr

Bürgermeister Matthias Köhne und Jugendstadträtin Christine Keil zeichneten Kerstin Preuß und Peter Albrecht von der GEBIFO mbH mit dem Pankow Ausbildungspreis 2016 aus. Das Unternehmen gewann in der Kategorie „bis fünf Mitarbeiter“. (Foto: Bernd Wähner)

Pankow. Die Ausbildungsoffensive Pankow wird auch in den kommenden Monaten junge Leute dabei unterstützen, einen Ausbildungsplatz zu finden und gut durch die Ausbildung zu kommen.

Die Ausbildungsoffensive 2016/2017 wurde mit einer Auftaktveranstaltung in der Brillat-Savarin-Schule in der Buschallee 23 gestartet. Diese Schule ist das Oberstufenzentrum Gastgewerbe. Es ist das größte seiner Art in ganz Deutschland. Die Ausbildungsoffensive in diesem Jahr an einem OSZ zu starten, habe seinen Grund, sagt Jugendstadträtin Christine Keil (Die Linke). „Die Oberstufenzentren des Bezirks unterstützen uns seit Jahren engagiert bei der Berufsorientierung junger Leute und natürlich bei der Ausbildung.“

Die Pankower Ausbildungsoffensive sei seit neun Jahren ein Erfolgsmodell, so Bürgermeister Matthias Köhne (SPD). „Und erfolgreich wird sie auch im zehnten Jahr sein. Da bin ich mir sicher.“ Seit 2006 gibt es diese in Berlin bislang einmalige Initiative. In ihr kooperieren Bezirksamt, Jobcenter, die Agentur für Arbeit und die Schulaufsicht eng miteinander. Gemeinsam mit Partnern aus der regionalen Wirtschaft werden zahlreiche Projekte umgesetzt und Veranstaltungen organisiert.

Ein Höhepunkt ist in jedem Frühjahr die Ausbildungsmesse im Sportforum Berlin. Die Zahl der Unternehmen, die daran teilnehmen, wachse stetig, betont Christine Keil. Auf dieser Messe können Oberschüler Ausbildungsbetriebe kennenlernen, und die Betriebe haben die Chance, Azubis für ihre Unternehmen zu werben.

Aber auch der Start der Ausbildungsoffensive ist in jedem Jahr etwas Besonderes. Auf dieser Veranstaltung werden neue Auszubildende aus Pankower Betrieben begrüßt und auf ihre Ausbildung eingestimmt. Außerdem wird jedes Jahr der „Ausbildungspreis Pankow“ verliehen. Diesen Preis gibt es, je nach Betriebsgröße, in vier Kategorien. Vorschläge können vor allem Auszubildende machen.

In diesem Jahr gab es gleich sechs Preisträger: die GEBIFO mbH, die MEVOR GmbH, die D. MACHTS Group GmbH, die Frisch & Faust Tiefbau GmbH, die Mecedöl-Feuerungsbau GmbH sowie die B.I.N.S.S. Datennetz und Gefahrenmeldesystem GmbH. Alle ausgezeichneten Betriebe erhielten eine Ehrenurkunde als Pankower Ausbildungspreisträger 2016. Des Weiteren gab es ein Schild, das die Ausbildungsbetriebe an der Fassade ihrer Unternehmen anbringen können. BW

Weitere Informationen zur Pankower Ausbildungsoffensive sowie zu nächsten Veranstaltungen finden sich auf www.ausbildungsoffensive-pankow.de/angebote-und-termine.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.