Wo Lehrlinge bestens ausgebildet werden: Pankower Ausbildungspreis 2015 verliehen

Rechtsanwalt Stefan Senkel wurde mit dem Ausbildungspreis ausgezeichnet. Josephine Bartl begann gerade ihre Ausbildung bei ihm. (Foto: Bernd Wähner)
 
Der Ausbildungsleiter der B.R.A.S.S.T. Bau GmbH, Matthias Stein (Mitte), kann sich mit seinen neuen Azubis Turgay und Tolga Gülerman, Tu Ahn Nguyen und Ausbilder Jan Behrens über den Pankower Ausbildungspreis 2015 freuen. (Foto: Bernd Wähner)

Prenzlauer Berg. Zum Start in das neue Ausbildungsjahr hat die Ausbildungsoffensive Pankow drei Betriebe unterschiedlicher Größe mit dem Ausbildungspreis 2015 ausgezeichnet.

Die Entscheidung über die Preisträger traf eine unabhängige Jury aus Vertretern der IHK, der Handwerkskammer, des Jobcenters Pankow, der Agentur für Arbeit Berlin-Nord, der Pankower Schulen, einem Auszubildenden sowie Vertretern der bezirklichen Wirtschaftsförderung und des Jugendamtes.

In der Kategorie bis zu fünf Mitarbeiter wurde Rechtsanwalt Stefan Senkel mit dem Ausbildungspreis ausgezeichnet. Der Jurist bildet Rechtsanwaltsfachangestellte aus. Mit Josephine Bartl beginnt bei ihm gerade wieder eine junge Frau mit ihrer Ausbildung.

Gut ausgebildet und motiviert

Der Ausbildungspreis in der Kategorie bis zu 49 Mitarbeiter ging an die PKN Datenkommunikations GmbH. Das Unternehmen bietet seit 20 Jahren Lösungen für IT-Systeme an. Es versteht Berufsausbildung vor allem als Integration junger Menschen in die Arbeitswelt. Dabei ist das Ziel, die jungen Leute als gut ausgebildete und motivierte Arbeitnehmer langfristig an das Unternehmen zu binden.

Über den Gewinn des Preises in der Kategorie über 50 Mitarbeiter kann sich die B.R.A.S.S.T. Bau GmbH freuen. Sie ist ein klassischer Installationshandwerksbetrieb. Das Unternehmen hat über 150 Mitarbeiter. Seit 1993 ist es auch Ausbildungsbetrieb. „Zurzeit haben wir 35 Auszubildende. Elf haben wir zu Beginn dieses Ausbildungsjahres neu eingestellt“, so Ausbildungsleiter Matthias Stein.

Wichtigster Unternehmenszweig von B.R.A.S.S.T. Bau ist die sogenannte technische Gebäudeausrüstung. Dazu zählt vor allem die Installation moderner Beheizungstechnik. Gerade auf diesem Gebiet gab es in den vergangenen Jahrzehnten eine atemberaubende technische Entwicklung. Diese bringt es mit sich, dass immer besser ausgebildete Fachleute benötigt werden. Diesen Nachwuchs bildet das Unternehmen aus.

Einzigartige Kooperation

Ausgezeichnet wurden die drei Unternehmen auf der Auftaktveranstaltung zur Ausbildungsoffensive 2015/2016. Seit 2006 gibt es diese in Berlin bislang einmalige Initiative. In ihr kooperieren Bezirksamt, Jobcenter, die Agentur für Arbeit und die Schulaufsicht Pankow eng miteinander. Gemeinsam mit Partnern aus der regionalen Wirtschaft werden auch in diesem Jahr zahlreiche Projekte umgesetzt und Veranstaltungen Berufsorientierung und Unternehmensberatung organisiert.

In diesem Jahr ständen vor der Ausbildungsoffensive neue Herausforderungen, erklärt Bürgermeister Matthias Köhne (SPD). In puncto Inklusion gehe es darum, noch mehr jungen Menschen mit Handicap eine Ausbildung zu ermöglichen. Weiterhin sei die Integration von jungen Flüchtlingen in die Ausbildung anzugehen. Schließlich solle als zentrale Anlaufstelle für junge Leute im Alter bis 25 Jahre die Pankower Jugendberufsagentur eingerichtet werden. Vorgesehen ist, dass diese im Juni an den Start geht. BW

Weitere Informationen auf http://www.ausbildungsoffensive-pankow.de/angebote-und-termine/ sowie in der Broschüre „Ausbildungsoffensive Pankow. Veranstaltungen 2015/2016“. Diese ist ab sofort in den Bürgerämtern sowie in Jugendeinrichtungen des Bezirks erhältlich.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.