Erst der vierte Wahlgang brachte Michael Vogel ins Amt

Michael Vogel (CDU) tritt am 2. Juni sein Amt als neuer Stadtrat an. (Foto: Ralf Drescher)

Plänterwald. Auf der Maisitzung der Bezirksverordneten stand die Wahl eines neuen Stadtrats auf der Tagesordnung.

Bürgerfragestunde und mündliche Anfragen der Bezirksverordneten blieben diesmal außen vor. Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Drucksache 0741, die Wahl eines neuen Bezirksamtsmitglieds. Die war nötig geworden, weil der Stadtrat für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport, Svend Simdorn, nach Begutachtung durch den Amtsarzt auf eigenen Wunsch Ende Mai in den Ruhestand versetzt wird.

Damit nach dem Ausscheiden Simdorns kein politisches Vakuum entsteht, hatte die CDU-Fraktion ihren Antrag mit Dringlichkeit versehen lassen. Einziger Kandidat für den Posten war der bereits im Vorfeld vom CDU-Kreisverband ausgewählte Bezirksverordnete Michael Vogel. Gegen 18 Uhr ging es in die Abstimmung, die traditionell in geheimer Wahl erfolgte. Wenige Minuten später kam das Ergebnis. Von 51 Stimmen waren nur 49 Stimmen gültig, für Vogel stimmten 20 Bezirksverordnete, gegen ihn 28, bei einer Enthaltung. Nach Beratungspause und Abstimmung in den Fraktionen erfolgten die Wahlgänge zwei und drei, in denen Michael Vogel ebenfalls keine Mehrheit fand. Das war verwunderlich, hat doch die Zählgemeinschaft von SPD, CDU und Bündnis 90/Grüne eigentlich eine Mehrheit von 32 Stimmen.

Es folgte eine weitere Sitzungspause mit Beratung in den Fraktionen. Vorher meldet sich noch Stadtrat Rainer Hölmer (SPD) zu Wort, der bereits seit Monaten einen Teil der Aufgaben des erkrankten Simdorn übernommen hat. "Die doppelte Amtsführung geht an die Substanz, wir sollten jetzt zu einer Entscheidung kommen", machte er deutlich.

Gegen 20.15 Uhr dann der vierte Wahlgang. Der brachte endlich den Erfolg. Michael Vogel wurde mit 27 Ja- Stimmen bei 24 Gegenstimmen gewählt.

"Ich werde mich zuerst um die Personalsituation in den Ämtern kümmern und die Situation in den bezirkseigenen Bibliotheken klären", sagt er kurz auf Nachfrage der Berliner Woche.

Michael Vogel ist 47 Jahre alt und Inhaber eines Autohauses. Vogel ist seit 2003 Mitglied der CDU und seit 2011 Bezirksverordneter. Er ist verheiratet mit Katrin Vogel, die für die CDU im Abgeordnetenhaus sitzt. Der neue Stadtrat wird am 2. Juni von BV-Vorsteher und Bürgermeister im Treptower Rathaus vereidigt und tritt danach sofort sein Amt an.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.