Am Kanal wird emsig geplant

Prenzlauer Berg. Für den Stauraumkanal der Berliner Wasserbetriebe unter der Schwedter Straße im Mauerpark wird derzeit die Entwurfsplanung erarbeitet. Sie soll im ersten Quartal 2016 vorliegen. Das teilt der zuständige Staatssekretär Christian Gaebler (SPD) auf Anfrage des Abgeordneten Andreas Otto (Bündnis 90/Die Grünen) mit. Der 7000 Kubikmeter fassende Kanal soll unterirdisch gebaut werden. Dazu werden Baugruben an der Eberswalder und Gleimstraße als Start und Ziel eingerichtet. Weil Anwohner zu den Themen Verkehrsführung während der Bauzeit im Gleimviertel sowie zur Lage und Größe der Baugruben Mitsprache einfordern, soll es demnächst eine weitere Informationsveranstaltung geben. Das sagte Gaebler dem Abgeordneten zu. BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.