An der Pappelallee entsteht ein weiterer Kindergarten

Für die neue Kita in der Pappelallee 40 konnte vor wenigen Tagen Richtfest gefeiert werden. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Für die neu entstehende Kita in der Pappelallee 40 konnte jetzt Richtfest gefeiert werden. Das Gebäude entsteht in einer 40 Meter breiten Baulücke. Es ist nicht unterkellert und hat drei Geschosse. Das flache Dach der Kita wird nach Fertigstellung begrünt. Von seiner Höhe her passt sich der Neubau an die alte Plattenbau-Kita im Innenhof an. In dieser befindet sich der Kindergarten "Prenzlberger Spielmäuse".

Durch den Lückenschluss entsteht nun ein abgeschlossener Innenhof. Dieser wird für beide Kitas begrünt und mit Spielgeräten gestaltet. So können die Kinder in dieser Doppel-Kita an der Pappelallee auf einem ruhigen und sicheren Hof spielen.

Die neue Kita erhält zwei Treppenhäuser und einen behindertengerechten Aufzug. So ist der Neubau komplett barrierefrei. Im Haus entstehen sieben Gruppen- und Nebenräume. In diesen sollen Kinder von null bis sechs Jahre altersübergreifend betreut werden. Weiterhin entstehen ein Mehrzweckraum sowie mehrere Themenräume.

Baubeginn für die neue Kita war im September. Bauherr ist das Bezirksamt Pankow. Dieses wird die neue Kita in die Trägerschaft des Kita-Eigenbetriebes Kindergärten Nordost übergeben, der schon die Kita "Prenzlberger Spielmäuse" betreibt. Geplant sind dort bis zu 120 Kitaplätze. Investiert werden in den Neubau etwa 3,49 Millionen Euro. Dieses Geld stellt der Senat aus Ausgleichsbeträgen des früheren Sanierungsgebiet Helmholtzplatz zur Verfügung. Die Eröffnung ist im Dezember 2015 geplant.

Zurzeit leben in Prenzlauer Berg rund 9250 Kinder im Kita-Alter. Es stehen aber nur 8300 Plätze zur Verfügung. Deshalb werden weitere Kita-Neubauten dringend benötigt, um den Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz umsetzen zu können.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.