Bürgerverein fordert baldigen Baubeginn für Sporthalle

Die Planungen für eine Halle liegen vor. Entstehen soll sie auf dieser Fläche hinter dem künftigen Gymnasium. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Der Bürgerverein Pro Kiez Bötzowviertel macht Druck. Er fordert, dass die seit vielen Jahren geplante vierteilige Sporthalle für den Kiez vom Bezirksamt endlich gebaut wird.

Um dem Nachdruck zu verleihen, hat der Verein jetzt eine Unterschriftensammlung gestartet. An etlichen Stellen im Kiez, unter anderem auch in der Nachbarschaftsbibliothek in der Pasteurstraße 18, liegen Unterschriftenlisten aus. Listen können auch auf http://asurl.de/zfu heruntergeladen und dann ausgefüllt in der Bibliothek abgegeben werden.

Seit Anfang der 90er-Jahre ist geplant, für die Schulen im Bötzowviertel eine große Sporthalle zu bauen. Jetzt erhält der Kiez noch eine weitere Schule. Neben der Homer-Grundschule und der Kurt-Schwitters-Sekundarschule entsteht an der Pasteurstraße im früheren Gebäude des Abendgymnasiums noch ein Gymnasium. Umso dringlicher wird nun der Neubau.

Die Halle soll an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße entstehen. Das Land Berlin erwarb inzwischen drei der vier benötigten Grundstücke. Noch 2011 sagte der Senat zu, dass das Bauvorhaben binnen drei Jahren in Angriff genommen werde. Diesen Zeitraum sah auch das Bezirksamt als realistisch an. Noch hat sich nichts getan.

Klaus Lemmnitz, Chef des Bürgervereins Pro Kiez Bötzowviertel: "Wir halten es für dringend erforderlich, mit dem Bau dieser Schulsporthalle in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße wie vorgesehen zu beginnen. Die Planungen für eine Sporthalle mit vier Hallenteilen liegen vor. Diese Sporthalle wird für den Sportunterricht, wie auch für die Arbeit vieler Sportvereine mit Kindern aus dem Kiez dringend benötigt. Es ist an der Zeit, dass die Befürworter dieses Vorhabens sich massiv dafür engagieren."


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.