Ganz in Violett: Gemeinde „Heilige Familie“ baut für Kinder und Studenten

Christoph Achtelik, Leiter des Bauausschusses der Gemeinde, versenkt die traditionell mit Zeitungen und Dokumenten gefüllte Hülse in den Grundstein. (Foto: Bernd Wähner)

Prenzlauer Berg. An der Schivelbeiner Straße 29 wurde kürzlich Grundsteinlegung gefeiert.

In der Baulücke entstehen die neue Kita St. Augustinus und studentische Appartements. Gebaut wird das neue Haus von der katholischen Kirchengemeinde „Heilige Familie“. In dieser engagieren sich auch viele junge Familien. Vor allem für deren Nachwuchs sollen neue Kita-Räume entstehen.

Vorgesehen ist, dass die bisherige Kita aus der Dänenstraße 17 in die beiden unteren Geschosse des Neubaus umzieht. Deren Platzangebot werde in den neuen Räumen von derzeit 45 auf knapp 60 erweitert, sagt Dr. Wolfgang Habel, der stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstandes der Gemeinde. Das Haus in der Dänenstraße 17 beherbergt derzeit außerdem die Katholische Studierendengemeinde (KSG) „Edith Stein Berlin“ sowie die Indonesische Studentenfamilie. Damit das Gemeindeleben der Studierenden gestärkt wird, erhalten auch sie im Neubau mehr Raum. In den oberen fünf Etagen des Neubaus werden insgesamt 53 studentische Appartements entstehen.

Für die Umsetzung des Bauvorhabens wird das bislang unbebaute Grundstück der Kirchengemeinde „Heilige Familie“ in der Schivelbeiner Straße 29 genutzt. Es befindet sich in direkter Nachbarschaft zur St.-Augustinus-Kirche in der Dänenstraße 19. „Sowohl die Fassade des Neubaus als auch die Innenbereiche werden in Violett-Tönen gehalten“, so Habel. „Violett ist die Symbolfarbe des Übergangs und der Verwandlung, und damit auch für die Lebensphasen der Kindheit und der Ausbildung. Für die künftig hier lebenden jungen Leute soll das Haus ein Ort des Wohnens und Studiums sein, der von christlicher Lebensorientierung geprägt ist. Sie werden Gemeinschaft erleben und in Mitverantwortung und Mitbestimmung das Leben im Haus gestalten können. Weiterhin können sie Gemeindeangebote, Beratung und pastorale Begleitung erfahren.“

Entworfen wurde das Gebäude vom Architekten Stephan Thiele, gebaut wird es vom Unternehmen Bleck & Söhne Hoch- und Tiefbau GmbH. Vorgesehen ist, dass der Neubau bis zum 31. Dezember 2017 fertiggestellt und im darauffolgenden Jahr bezogen wird. BW

Weitere Informationen auf www.heiligefamilie-berlin.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.