Hotel und Wohnhaus am Volkspark Friedrichshain geplant

Am Giebel eines bereits an der Straße stehenden Altbaus zeigte eine Werbetafel, wie der künftige Neubau an der Straße „Am Märchenbrunnen“ aussehen soll. (Foto: Bernd Wähner)

Prenzlauer Berg. Voraussichtlich ab Herbst wird eines der wenigen noch nicht bebauten Grundstücke an der südlichen Greifswalder Straße bebaut.

Die Bötzowviertel Projektentwicklungsgesellschaft erwarb die Liegenschaft Greifswalder Straße 6-7. „Die Grundstücke sollen an der Greifswalder Straße mit einem Hotel bebaut werden“, sagt Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen). Auf dem hinteren Teil der Fläche, nahe dem Standquartier Prenzlauer Gärten, soll indes ein Mehrfamilienhaus entstehen. Geplant sind 51 Wohnungen. Dieses Wohnhaus soll über eine Stichstraße erschlossen werden, die von der Straße Am Friedrichshain 32/33 abgeht. Dieser private Zufahrtsweg wird dann auch die Adresse für die Bewohner des Neubaus sein. Aus diesem Grund ist es notwendig, dass diese Zufahrt einen Straßennamen erhält.

Weil sich die Zufahrtsstraße genau gegenüber vom Märchenbrunnen im Volkspark Friedrichshain befindet, stellte der Investor beim Bezirksamt den Antrag, die Straße „Am Märchenbrunnen“ zu nennen. Diesen Straßennamen gibt es bisher noch nicht in Berlin. Deshalb beschloss das Bezirksamt, der Straßenbenennung zuzustimmen.

Nun wird ein entsprechendes Benennungsverfahren eingeleitet. Sobald das Wohnhaus errichtet und die Straße entsprechend ausgebaut ist, können auch die Hausnummern für das Mehrfamilienhaus vergeben und die Straße offiziell benannt werden. BW

Weitere Informationen zum Bauprojekt auf www.maerchenbrunnen.berlin.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.