Kleine Baustelle am Syringenweg wurde einfach vergessen

Bis vor wenigen Tagen lag diese Baustelle im Dornröschenschlaf. (Foto: Bernd Wähner)

Prenzlauer Berg. Am Häuserblock Syringenweg 7-12 kommen Fußgänger mit und ohne Handicap endlich wieder vorbei.

Vor diesem Häuserblock fanden im August Arbeiten statt. Übrig blieb eine kleine Baustelle. Aber seit Monaten tat sich dort nichts mehr. Inzwischen wuchs schon Unkraut auf dieser kleinen Fläche. Müll landete in der Absperrung. Vor allem störte Passanten, dass der Gehweg eingeengt war. Rollstuhlfahrer, Menschen mit Rollator und Eltern mit Kinderwagen hatten Probleme, dort vorbeizukommen.

Auf Anfrage der Berliner Woche teilt Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) mit: „Es handelte sich bei der Baustelle um eine Aufgrabung der Stromnetz Berlin GmbH zur Beseitigung eines Kabelfehlers am Beleuchtungskabel der Straßenlaternen.“ Nachdem der Fehler im August beseitigt war, wurde eine Firma beauftragt, die Baugrube zu verfüllen und die ordnungsgemäße Gehwegbefestigung wieder herzustellen. Diese Firma vergaß allerdings, die Arbeiten auch auszuführen, berichtet Kirchner. Nach der Anfrage der Berliner Woche gab es eine Aufforderung des Straßen- und Grünflächenamtes, die Arbeiten umgehend zu Ende zu führen und den Gehweg zu beräumen. Das sei inzwischen geschehen, informiert Kirchner. BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.