Die Murkelbühne startet jetzt in ihre neue Spielzeit

Matthias Kubusch im Treppenhaus der Murkelbühne. Hier hängen die Plakate vergangener Aufführungen. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Unter dem Motto "Keiner von uns" startet das Kinder- und Jugendtheater Murkelbühne dieser Tage in die neue Spielzeit. Dann werden in den Theaterkursen wieder neue Szenen und Stücke geprobt, und es gibt auch wieder zahlreiche Stücke zu sehen, die einzelne Kurse in der zurückliegenden Spielzeit inszenierten.

Noch gibt es in einigen Kursen freie Plätze. Das betrifft unter anderem die Spielkurse für Kinder ab vier und ab sechs Jahre. Auch in den Kursen 8+ und 10+ sind noch einige Plätze frei. Kinder können dafür unter 448 33 54 oder auf www.spiel-doch-selbst.de angemeldet werden.

In den Projektkursen, in denen an neuen Stücken gearbeitet wird, gibt es indes kaum noch freie Plätze. Deshalb ist das Theater auch bemüht, weitere Projektkurse einzurichten. Doch dazu sind auch weitere Kursleiter nötig. Umso mehr freut sich das Team der Murkelbühne, dass es mit der Schauspielerin Alissa Jung eine neue Kursleiterin für die neue Spielzeit begrüßen kann.

"Offiziell eröffnen wir die neue Spielzeit mit einem Kulturbrunch unplugged", sagt Theaterleiter Matthias Kubusch. Zu diesem laden der neu gegründete Theater-Freundeskreis und der Theater-Jugendclub am 7. September ab 11 Uhr in die Greifswalder Straße 88 ein. Die Besucher des Brunchs erwartet ein buntes Programm. Unter anderem spielt der Projektkurs 10+ noch einmal sein erfolgreiches Stück "Keinen Schritt weiter".

In den nächsten Tagen präsentieren dann einige Projektkurse ihre zuletzt erarbeiteten Inszenierungen. So sind am 12. September ab 19 Uhr das Stück "Short Stories" und am 13. September das Stück "Spring" zu sehen. "Für die neue Spielzeit sind bereits drei neue Stücke fest eingeplant", so Kubusch. Der Projektkurs 16+ wird "Die letzten Tage der Menschheit" von Karl Kraus auf die Bühne bringen. "Der nackte König" von Jewgeni Schwarz wird vom Projektkurs 12 + inszeniert.

Der Murkelbühnen-Klassiker "Die Tomatenoperette" wird indes vom neuen und vergrößerten Projektkurs 10+ einstudiert. Dieses Stück nach dem Kinderbuch "Zwiebelchen" von Gianni Rodari wurde schon 1995 und 2009 mit sehr großem Erfolg aufgeführt. "Die Tomatenoperette" war auch die erste große Produktion der Murkelbühne.

Vor etwas mehr als 20 Jahren begann Matthias Kubusch mit Schülern, Theaterszenen zu proben. Ein Mädchen fragte ihn, ob er nicht beim Einstudieren von Szenen helfen könnte. So entstand an einer Schule eine Theater AG mit sieben Mädchen. Aus der entwickelte sich nach und nach die Murkelbühne.

Weitere Informationen unter 448 33 54 und im Internet auf www.spiel-doch-selber.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.