Nach misslungenem Überfall festgenommen: Täter gab bislang acht Straftaten zu

Prenzlauer Berg. Die Polizei nahm vor wenigen Tagen einen jungen Mann fest, der offenbar für eine ganze Serie von Überfälle seit Mitte Januar in Prenzlauer Berg verantwortlich ist.

Gefasst wurde der Mann nach einem versuchten Überfall auf einen Backwarenladen. Der 22-Jährige betrat das Geschäft in der Senefelderstraße am 16. Februar kurz nach 21 Uhr. Er bedrohte die 18 Jahre alte Verkäuferin mit einer Schusswaffe. Dabei legte er einen Stoffbeutel auf den Tresen. In diesen sollte sie das Geld aus der Kasse packen.

Die Verkäuferin war so geschockt, dass sie zu keinerlei Handlung mehr fähig war. Als ein Kunde in den Laden kam, ließ der junge Mann von seinem Vorhaben ab und flüchtete ohne Beute. Anhand der Täterbeschreibung konnten Zivilfahnder den Mann anderthalb Stunden später festnehmen. Dabei stellten sie die Schusswaffe sicher.

Nach der Festnahme prüfte die Polizei, ob dem jungen Täter weitere Raubtaten, die sich an der Prenzlauer Allee, Erich-Weinert-Straße und Senefelderstraße ereigneten, zuzuschreiben sind. Nach einer Durchsuchung seiner Wohnung und der Sicherstellung von Beweismitteln gab es offenbar Anhaltspunkte dafür. In seiner Vernehmung zeigte sich der 22-Jährige geständig. Bislang geht die Polizei davon aus, dass er sieben Raubversuche beziehungsweise -taten beging. Unter anderem raubte er dreimal Menschen aus, die an Geldautomaten Bares abhoben. Er überfiel einen Getränkehandel sowie ein Café. Zudem unternahm er bei einem Zeitungskiosk-Besitzer und einem Optiker Raubversuche.

Den Ermittlern zufolge hatte der Mann die Überfälle begangen, um seinen Alkohol- und Drogenkonsum zu finanzieren. Er wurde inzwischen einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der erließ einen Haftbefehl wegen schwerer räuberischer Erpressung. BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.