U-Bahnfahrer beleidigt und geschlagen

Mit diesem Foto sucht die Polizei nach dem Tatverdächtigen. (Foto: Polizei Berlin)

Prenzlauer Berg. Die Polizei sucht nach einem Mann, der einen U-Bahnfahrer beleidigt und geschlagen hat.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 18. Oktober 2014 gegen 02.35 Uhr auf dem U-Bahnhof Senefelderplatz. Weil die Fahndung nach dem Täter bislang erfolglos verlief, erhielt die Polizei die Genehmigung, den Mann jetzt mit einem Foto aus einer Überwachungskamera zu suchen.

Zum Tatzeitpunkt betrat eine Gruppe von etwa zehn Personen den U-Bahnsteig der Linie U2. Der bislang noch unbekannte Täter hielt die erste Tür des U-Bahnwagens auf, um den nachfolgenden Personen noch den Einstieg in den Wagen zu ermöglichen.

Dann klopfte der Unbekannte wild gegen die Tür zur Fahrerkabine. Der U-Bahnfahrer kam heraus, um den Mann zur Rede zu stellen. Er empfing ihn mit den Worten: „Du Hurensohn, was willst du von mir“. Einer seiner Begleiter entschuldigte sich für das Verhalten des Täters. Der Zugführer begab sich wieder in seinen Fahrerstand. Die Gruppe stieg später aus.

Einige aus der Gruppe kamen dann wieder an die Fahrertür, um sich nochmals zu entschuldigen. Dabei gelang es dem jetzt Gesuchten, zu einem Schlag auszuholen. Er traf den Fahrer an Kinn und Oberkörper. Der U-Bahnfahrer alarmierte die Polizei. Unterdessen verschwand der Täter. Leider konnte keiner der Zeugen Angaben zu dem Mann machen.

Laut Polizei erlitt der U-Bahnfahrer Verletzungen im Gesucht und psychische Beeinträchtigungen. Deshalb fahndet die Polizei nach dem Mann.

Wer Angaben zu dessen Identität machen kann, meldet sich bitte im Polizeiabschnitt 15 an der Eberswalder Straße 6-9 oder unter 4664115700. Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.