Ausstellung im Plattenpalast

Berlin: Plattenpalast | Mitte. Im Plattenpalast in der Wolliner Straße 50 wird die Ausstellung „Minimalraum I“, ein Minimalwohnprojekt auf 30 Quadratmetern, gezeigt. Außerdem werden die „Unwörter“ der Künstlerin Ingrid Göttlicher zu sehen und hören sein. Der Plattenpalast ist ein Recyclinghaus, das vom Berliner Architekturbüro Wiewiorra Hopp Architekten als Prototyp entwickelt wurde. In dem Forschungsprojekt der TU Berlin wurden Platten des Plattenbautyps WBS 70 von Wohnhäusern verwendet, die in Marzahn abgerissen wurden. Die Fenster sind Scheiben des abgerissenen Palastes der Republik. Die Exposition ist bis zum 6. Dezember immer sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.